Spuren aus der Eiszeit – 300 Millionen Jahre Petershagen (3)

Petershagen. Als sich das Klima auf der Nordhalbkugel der Erde vor etwa 2,6 Millionen Jahren deutlich abkühlte, war das der Beginn der jüngsten Epoche der Erdgeschichte, des Eiszeitalters, in der das heutige Bild unserer Landschaft geformt wurde. In diesem Zeitraum, den Geowissenschaftler die Quartär-Zeit nennen, wechselten extreme Kälteperioden (die Kaltzeiten) mehrfach mit Warmzeiten, in denen die Durchschnittstemperaturen noch über den…

weiterlesen

Toyota gerät bei mutmaßlicher Trunkenheitsfahrt in Graben

Petershagen. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend ist ein 22-jähriger Autofahrer mit einem PKW in einen Graben geraten. Der offenbar alkoholisierte Mann verletzte sich dabei. Den ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge, hatte der Toyota-Fahrer gegen 20.40 Uhr einen Feldweg in Richtung der Straße “Zur Niedermasch” befahren und den Wagen im Einmündungsbereich zur genannten Straße geradeaus über eine Grünfläche hinweg in den…

weiterlesen

„Für die Bürger im Ort einsetzen“ – Fabian Tiedemann aus Warmsen im Interview

Der 20-jährige Bankkaufmann ist bei der Freiwilligen Feuerwehr und im Fußballverein JSG Petershagen-Maaslingen-Ovenstädt als Trainer und Schiedsrichter aktiv. Außerdem engagiert er sich in zahlreichen politischen Ämtern. Als nächstes möchte er in den Gemeinderat gewählt werden. Er ist Mitglied der CDU und plädiert für mehr Digitalisierung, den Ausbau des ländlichen ÖPNV und eine bessere Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft. Was genau machen…

weiterlesen

Der Stubentiger – ein Stück Lebensqualität

Für Katzenliebhaber ist der Mai einem Mythos nach ein besonderer Monat. Im Mai geborene Katzenbabys sind nach dem besagten Mythos widerstandsfähiger und robuster sind als Herbstkätzchen. Und erstaunlicherweise ist die Nachfrage nach Maikatzen viel größer als nach Herbstkatzen, die im September das Licht der Welt erblicken.  Eine Erklärung für die Robustheit der Maikatzen bietet eine alte Bauernweisheit. Als die Menschen…

weiterlesen

L770 & B482 – Besonders gefährliche Strecken in Petershagen?

Petershagen.  Auf den Wegen zu Terminen für die Berichterstattung im Petershäger Anzeiger haben wir selbst Autofahrer erlebt, die auf der L770 im Petershäger Stadtgebiet trotz Verboten überholen – durchgezogene Linien, Abbiegespuren oder sogar Gegenverkehr scheinen einige nicht daran zu hindern. Nicht nur ein Mal ist uns im letzten Jahr auf dem Weg Richtung Friedewalde einen Autofahrer aufgefallen, der ein überholendes…

weiterlesen

„Hier durfte ich unendliche Nächstenliebe erfahren“

Neuseeland/Petershagen. Für Sarah Thom aus Petershagen sollte es die Reise ihres Lebens werden: Am 20. Januar diesen Jahres stieg sie in das Flugzeug mit dem Ziel Neuseeland. „Es war schon immer mein Traum, für einen längeren Zeitraum in ein fernes Land zu reisen und dessen Sprache und Kultur kennenzulernen. Neuseeland bot sich für mich an, da mich die Maori Kultur…

weiterlesen

Redaktionshund Riley erzählt – 3,2,1 … Hundeblick

Zuerst einmal möchte ich mich bei allen Leserinnen und Lesern bedanken, von denen ich so viel Zuspruch zu meinen Berichten erhalten habe. Von Zweibeinern auf der Straße, die mich erkannt haben, Fotos von mir machen und mein Pfötchen schütteln wollten, bis hin zu Freunden im Internet, die bei meinen Bildern ein Herzchen und einen lieben Kommentar hinterlassen. Ich freue mich…

weiterlesen

Bemalte Steine erobern die Welt – Trend aus den USA auch in Petershagen beliebt

Lahde. Immer öfter sind sie auf Parkplätzen, beliebten Ausflugszielen und anderen belebten Orten zu finden – bunt bemalte oder beschriftete Steine. Dieser Trend stammt ursprünglich aus den USA. Dort brachte die Autorin Megan Murphy bereits 2015 die bunten Steine mit dem „Kindness Rocks Projekt“ (zu deutsch: Freundliche-Felsen-Projekt) ins Rollen. Sie können als Aufheiterung oder guten Zuspruch für den jeweiligen Finder…

weiterlesen

12.000 neue Bäume für den Heisterholzer Wald

Petershagen. Das Sturmtief „Friederike“ hatte im Frühjahr 2018 im Heisterholzer Forst mehr Schaden angerichtet als der Orkan „Kyrill“ 2007. Besonders in Mitleidenschaft gezogen worden waren dabei Waldabschnitte mit Fichtenbeständen nördlich des Forsthauses. Der Sturm hatte hier regelrechte Schneisen geschlagen und zahllose Fichten wie Mikado-Stäbchen übereinander stürzen lassen. Zusätzlich sorgte der Borkenkäfer für massive Probleme. Im trockenen Sommer konnte die Fichte mit…

weiterlesen

Politische Arbeit digital – Wie die Jusos in Zeiten von Corona arbeiten

Petershagen. Eigentlich wollten die Jusos Minden-Lübbecke, die Jugendorganisation der SPD, im Juni mit einer „AnsprechBar“ im Alten Amtsgericht den Kommunalwahlkampf der örtlichen Sozialdemokraten unterstützen. Es sollte ein Kennlernformat werden bei dem in lockerer Runde über Themen junger Menschen diskutiert werden sollte. Doch dann kam Corona dazwischen und die Jusos mussten umplanen. In kürzester Zeit wurde auf regionaler Ebene ein Bildungsprogramm…

weiterlesen