Gelungener Varieté-Abend im Gymnasium


Petershagen
(kri). „Das war ein toller Abend, ich hatte nicht erwartet, dass so viele Zuschauer kommen“, freute sich Ausama Ahsan, der die Zuschauer zusammen mit Joel Roß durch einen unterhaltsamen Abend führte. Auch in die-sem Jahr präsentierte der Abschlussjahrgang Q2 des Gymnasiums Petershagen  bei dem schon traditionellen Varieté-Abend eine bunte Mischung aus Tanz, Gesang, Schauspielerei und Comedy, die bei dem Publikum bestens ankam. Rund 450 Personen im bis auf den letzten Platz gefüllten Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums verfolgten gespannt die unterschiedlichen Acts der Q2 und sparten  nicht mit Beifall.

In einer rund zweistündigen Vorstellung zeigten die Schülerinnen und Schüler unter anderem eine eigene Interpretation des bekannten Fernseh-Klassikers „Dinner for one“. Beim Duell der Geschlechter battelten sich die Mädchen in lässigem Sportleroutfit mit den Jungs in rosa Balletkostüm, einen wirklichen Sieger gab es dabei jedoch nicht. Die Darstellung strapazierte vor allem die Lachmuskeln des Publikums.  Neben dem unterhaltsamen Programm hatten die Zuschauer auch die Chance, etwas mit nach Hause zu nehmen: Drei Schülerinnen und ein Schüler boten einen Arbeitseinsatz an, der vom Publikum ersteigert werden konnte.  Vergeben wurden eine Aufpasserin für die Kinder, zwei Stunden Nachhilfe in Mathematik, eine Reitstunde für fünf Kinder sowie ein universeller „Alleskönner“, der nach eigenen Angaben für „alles außer den Haushalt“ zur Verfügung steht. 

Überzeugend im Abschlussjahrgang auch die musikalischen Darbietungen. Unter anderem präsentierte Laurin Huxoll zwei selbst  komponierte und getextete Lieder am Klavier. Auch die Sportkurse hatten fleißig für den Abend trainiert und performten einige akrobatische und tänzerische Einlagen. Neben dem Spaß an der Sache hat der Varieté-Abend auch einen ganz praktischen Zweck: Damit finanziert die Q2 den eigenen Abiball im Sommer.