Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

Autohaus Krause seit 90 Jahren in Petershagen

Ende Mai feierte das Autohaus Krause an der Bremer Straße sein 90-jähriges Jubiläum mit einem Frühlingsfest.

Foto: Krischi Meier

Petershagen (kri). Ende Mai herrschte auf dem Gelände des Autohauses Krause an der Bremer Straße festliche Stimmung, als das Familienunternehmen sein 90-jähriges Jubiläum mit einem Frühlingsfest feierte. Freunde, Kunden und zahlreiche Besucher waren gekommen, um diesen Meilenstein gemeinsam zu feiern und sich über die aktuellen Ford-Modelle zu informieren. Die Geschichte des Autohauses Krause begann im Jahr 1934, als Hans Krause nach bestandener Meisterprüfung in der Mindener Straße 26 und Nr. 22 eine kleine Werkstatt mit einer Zapfsäule auf dem Bürgersteig eröffnete. Dort reparierte er, unterstützt von seiner Ehefrau Frieda, Nähmaschinen und Motorräder der Marken Zündapp, Triumph und Express. Dort wurden auch ihre vier Söhne Ernst, Hans-Karl, Hermann und Hugo geboren. Mit dem Bau eines Wohn- und Geschäftshauses an der alten B61, der heutigen Bremer Straße, begann 1950 eine neue Ära für das Unternehmen. Dort wurde eine Werkstatt samt Tankstelle errichtet und Hans Krause startete das „Abenteuer Auto“. 1956 trat das Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft als Ford-Vertragspartner mit Verkauf und Service ein. Ein Generationswechsel kam 1963, als Hans Krause das Geschäft an seine beiden ältesten Söhne Ernst und Hans-Karl übergab. Drei Jahre später trennten sich die Wege der Brüder und Ernst führte den Betrieb zusammen mit seiner Frau Mechthild weiter. Unter ihrer Leitung wuchs das Unternehmen stetig, 1978 wurde es modernisiert und eine Neuwagenhalle sowie ein neues Werkstattgebäude wurden errichtet. Der nächste Generationswechsel erfolgte 1983, als Sohn Eckhard Krause in die Geschäftsleitung eintrat. Er führte den Betrieb weiter und erweiterte ihn kontinuierlich. 1991 wurde der Ford-Ersatzteil-Service in die Werkstatt integriert und ein Oldtimer-Handel sowie ein Oldtimer-Reparaturservice kamen hinzu. Zudem etablierte sich eine Franchise-Werkstatt für alle Fabrikate. 1998 ließ Eckhard Krause auf einem zusätzlichen Grundstück eine große Oldtimerhalle errichten und modernisierte den Bürotrakt. Nach über 20 Jahren gemeinsamer Führung übergab Ernst Krause 2005 die Geschäftsleitung vollständig an seinen Sohn Eckhard und dessen Ehefrau Anke. Zusammen mit ihrem engagierten Team leiten sie bis heute das erfolgreiche Familienunternehmen in mittlerweile dritter Generation. Das Autohaus Krause beschäftigt derzeit 22 Vollzeitmitarbeiter und bildet jährlich ein bis zwei Auszubildende aus. Viele der Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten im Unternehmen tätig, was zu einer Mischung aus Erfahrung und Innovationsfreude führt. „Das wissen unsere Kunden sehr zu schätzen, da sie eine persönliche Atmosphäre und Kompetenz erleben“, weiß Eckhard Krause. Das moderne Autohaus bietet heute eine breite Palette an Dienstleistungen. Neben dem Verkauf von Neuwagen und Gebrauchtwagen, insbesondere der Marke Ford, werden auch Oldtimer gehandelt und repariert. Die hauseigene Werkstatt ist auf alle Fabrikate spezialisiert und bietet umfassenden Service – von der Wartung über Reparaturen bis hin zur Beschaffung von Ersatzteilen. Die Kombination aus traditionellem Handwerk und modernster Technik macht das Autohaus Krause zu einem zuverlässigen Partner für Autofahrer in der Region.

Foto: privat

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.