Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

Feierlicher Meilenstein: Richtfest für Lahdes neue Mehrzweckhalle

Nach dem ersten Spatenstich im Februar 2023 konnte Anfang Juni 2024 das Richtfest beim Neubau der Mehrzweckhalle in Lahde gefeiert werden.
Die Mehrzweckhalle wird in direkter Nähe zur Sekundarschule gebaut. Fotos: Krischi Meier

Lahde (kri). Die neue Mehrzweckhalle in Lahde ist ein wahrlich großes Projekt für eine Kommune der Größe Petershagens, verdeutlicht Bürgermeister Dirk Breves in seiner Ansprache beim Richtfest Anfang Juni. Der Bedarf einer neuen Sporthalle in Lahde ist seit Jahren bekannt. Die rund 50 Jahre alte Halle am Ackerweg in Lahde hat ihre besten Tage hinter sich. 2019 beschloss der Rat der Stadt Petershagen den Bau einer neuen Mehrzweckhalle in Lahde. Damals wurde mit Gesamtkosten von 8,4 Millionen Euro gerechnet. Ein Jahr später erreichte die Stadt ein Fördermittelbescheid der Bezirksregierung über 5 Millionen Euro – ein großes Glück, das wenige Monate später noch größer wurde. Im Rahmen der Corona-Pandemie wurde auch der kommunale Eigenanteil vom Land übernommen, sodass es eine 100-prozentige Förderung gab. „Da haben wir richtig Glück gehabt“, weiß Dirk Breves. Im Februar 2022 wurde der finale Bauantrag gestellt, die Genehmigung gab es im November des Jahres. Mit dem ersten Spatenstich im Februar 2023 hat der Bau der neuen Mehrzweckhalle begonnen. Seitdem ist vieles passiert mit einigen Aufs und Abs, wie der Bürgermeister zusammenfasst. Die Mehrzweckhalle mit angrenzenden Geräteräumen und Tribüne ist beim Richtfest schon deutlich erkennbar. Doch das Projekt wird deutlich teurer als zunächst erwartet. Bei 13 Millionen Euro Baukosten soll die Mehrzweckhalle nun liegen. „Ich bin froh, dass wir trotzdem heute hier stehen“, verdeutlicht Dirk Breves. Denn für 5 Millionen Euro aus eigenen Mitteln sei kein verfünftiger Ersatz für die alte Sporthalle möglich gewesen. „Hätten wir am Anfang gewusst, wie hoch die Kosten sein werden, hätten wir gleich gesagt: Das können wir nicht machen.“ Die neue Mehrzweckhalle mit 230 Sitzpläten auf der Tribüne und einer Kapazität für insgesammt 800 Menschen wird für den Schulsport, als Vereinsstätte und kultureller Veranstaltungsort genutzt werden. Wie groß das Projekt ist, wird an den 33 ausgeschriebenen Gewerken und insgesamt 12 beteiligten Ingenieur- und Fachbüros deutlich. Bürgermeister Breves lobte die bisherige gute Handwerksarbeit, die im Zeitplan liegt. Ende 2024 soll der Neubau abgeschlossen sein. Die Eröffnung des neuen „Schmuckstücks“ ist für das Frühjahr 2025 geplant.

Richtfest der neuen Mehrzweckhalle in Lahde.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.