Samstag, 13. Juli 2024

Anzeige

Anlässlich angemeldeter Versammlungen erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen erwartet

Mehrere hundert landwirtschaftliche sowie weitere Nutzfahrzeuge werden ab den frühen Morgenstunden des Montags auf den Straßen des gesamten Kreisgebietes erwartet.

Foto: Dietmar Meier

Mehrere hundert landwirtschaftliche sowie weitere Nutzfahrzeuge werden ab den frühen Morgenstunden des Montags auf den Straßen des gesamten Kreisgebietes erwartet. Schwerpunkte der Versammlungen sind die Innenstadtbereiche von Min-den und zeitweise Bad Oeynhausen. Aber auch die Anfahrtsrouten der geplanten Sternfahrt aus Lübbecke, Espelkamp, Stemwede, Rahden, Petershagen und Porta Westfalica nach Minden werden durch die Konvois stark frequentiert sein und Auswirkungen auf den Verkehrsfluss im Schul- und Berufsverkehr haben. Auch nach Ende der einzelnen Versammlungen ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Daher empfiehlt die Polizei am Montag auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten. Um einen störungsfreien Versammlungsverlauf zu gewährleisten, wird die hiesige Polizei mit vielen Einsatzkräften vor Ort sein.

Die erste Versammlung beginnt gegen 07.15 Uhr im Bereich Bad Oeynhausen-Eidinghausen mit erwarteten 100 Fahrzeugen. Bereits kurze Zeit später werden erste Versammlungsteilnehmer im Mindener Stadtgebiet erwartet. Darauf folgt eine Sternfahrt aus dem gesamten Kreisgebiet nach Minden. Hierbei werden insbesondere die Ringstraße, die Verkehrsbirne, die Portastraße, der Klausen- und Grimpenwall sowie die Marienstraße erheblich frequentiert sein. Gegen 12 Uhr ist eine Abschlusskundgebung auf dem Simeonsplatz geplant. Zudem findet mittels Booten eine Versammlung im Vorhafen der Schachtschleuse statt.

Die Polizei empfiehlt allen Kinderbetreuungseinrichtungen, Schulen, Betrieben und Unternehmen sich auf Verkehrsverzögerungen einzustellen und mit Verspätungen zu rechnen.

Die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke wird am Montag über Facebook, Instagram und Twitter aktuell zu Beeinträchtigungen durch die Versammlungslage informieren.

Text: Polizei Minden-Lübbecke

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren