Autofahrt endet in Hecke

Todtenhausen. Bei einem Alleinunfall in Todtenhausen ist ein 59-Jähriger Mindener am Mittwochabend auf einem mit einer Hecke umfriedeten Grundstück zum Stehen gekommen.

Der Pkw-Fahrer befuhr gegen 21.20 Uhr die Todtenhauser Dorfstraße in Richtung Großenheider Straße. Als er diese überquerte, um geradeaus weiter in die Düpestraße zu fahren, kam er mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen rutschte über einen Grünstreifen durch die Hecke eines Gartens, bevor er vor dem Wohnhaus zum Stehen kam. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten den Alkoholgeruch des Fahrers. Nachdem der Pkw des Unfallverursachers abgeschleppt worden ist, wurde dem Mann eine Blutprobe auf der Wache entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr kommt auf den Mindener zu.

Text: Polizei Minden-Lübbecke, Symbolfoto: Krischi Meier