Bei MUMM werden Ehen vermittelt – „Die Balkonszene“ wird im Februar und März aufgeführt

Todtenhausen/Kutenhausen. Die Theatergruppe MUMM ist in der Umgebung von Todtenhausen und Kutenhausen mittlerweile gut bekannt – kein Wunder nach 20 Theaterstücken. Zunächst spielten die Akteure für Kinder, dann aber seit nun mehr 14 Jahren für Erwachsene. Und das mit zunehmendem Erfolg, wenn man sich die Zuschauerzahlen der letzten Aufführungen ansieht. 

Das neue Stück, das im Februar und März 2020 aufgeführt wird, heißt „Die Balkonszene“. Üblicherweise denkt man dabei an Romeo und Julia. Ob es den englischen Autoren auch so ging, wissen wir nicht, aber der Balkon spielt eine wichtige Rolle in dem Stück und es geht auch um Liebe, allerdings in Form von zusammengeführten Ehen. 

Doch nun kurz zum Inhalt: Jeremy Jackson ist ein wirklich hoffnungsloser Fall. Wie er es auch anstellt, er findet einfach keine passende Frau. Selbst das seriöse und sonst sehr erfolgreiche Heiratsvermittlungsinstitut von Constance Beacham kann ihm trotz vieler Vorschläge keine Partnerin vermitteln. Bis… ja, bis Jeremy die Sache endlich tatkräftig selbst in die Hand nimmt und — angeregt durch gefühlvolle Briefe — persönlich in der Agentur auftaucht. Dort bringt er die Angestellten und andere Klienten zur Verzweiflung, während Polizist Hill den größten Fall seiner Karriere wittert….

Gespielt wird wieder in der Bushalle bei BE-Reisen am Bierpohlweg 125 in Minden, wo auch die Eintrittskarten für acht Euro erworben werden können. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Die Aufführungen finden statt: Samstag 22.2. um 19.30 Uhr, Sonntag 23.2. um 18.30 Uhr, Samstag 29.2. um 19.30 Uhr, Sonntag 1.3. um 18.30 Uhr, Samstag 7.3. um 19.30 Uhr, Sonntag 8.3. um 14.30 Uhr und 18.30 Uhr

Text: privat, Foto: Uwe Schulze