Evangelische Kindertagesstätte Christuskirche II startet Crowdfunding

Todtenhausen/Kutenhausen. Die im Jahr 1995 eröffnete evangelische Kindertagesstätte Christuskirche II wird in Kürze ihren beliebten Erdwall sanieren, der für die insgesamt 76 Kinder der Kita als Kletterberg fungiert. „Wir waren aus Sicherheitsgründen leider gezwungen, den Erdwall zu sperren“, sagt Kita-Leiterin Jessica Südmeier. Der als Kletterberg fungierende Wall dürfe aktuell nicht betreten werden, so die Kita-Leiterin. „Wir bedauern das sehr und werden diesbezüglich schnellstmöglich agieren, aber wir waren zu dieser Maßnahme leider gezwungen“, erklärt Jessica Südmeier, die sich dankbar über die gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte Christuskirche II e.V. zeigt. „Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins können wir uns immer wieder tolle Spielgeräte für die Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren leisten. Dafür sind die Eltern und das 16-köpfige Kita-Team sehr dankbar“, freut sich Südmeier. Zuletzt half der Förderverein unter anderem mit Geldern für eine neue Nestschaukel. Doch nun steht mit der Sanierung des Erdwalls eine große finanzielle Hürde bevor. „Wir rechnen mit Kosten von mindestens 10.000 Euro“, berichtet die 2. Vorsitzende des Fördervereins, Petra Kähler. Diese Kostenhöhe käme dadurch zustande, dass eine Kletterkombination auf dem Wall Platz finden sollen. Man habe eine Elternumfrage durchgeführt bei der herausgekommen sei, dass sich Kinder und Eltern neben einer Rutsche auch eine Klettermöglichkeit wünschten. Eine Hängebrücke und Platz für viele gleichzeitig spielende Kinder sei auf dem Wall ebenfalls wünschenswert. „Wir haben einige Termine mit Dienstleistern vereinbart, die uns Angebote unterbreiten werden“, berichtet Petra Kähler. Nichtsdestotrotz wird das Vorhaben teuer, die bereitstehenden Gelder werden aller Voraussicht nach nicht reichen. Aus diesem Grund sei in Kürze der Start eines Crowdfundings, einer Spendenaktion im Internet, geplant, um Gelder zu sammeln. Außerdem werde man am ersten Adventssonntag auf dem Weihnachtsmarkt in Todtenhausen am Stand des Fördervereins von Kindern und deren Eltern erstellte Basteleien verkaufen. Auch der beliebte Kita-Basar (7. Oktober, 15 bis 17 Uhr) wird im Flamingoweg 17 weiter zum Spendenaufruf und zum Stöbern sowie Klönen genutzt. Fragen dazu beantwortet Jessica Südmeier unter christuskirche2@gmx.de oder 0571-42184, während sich Petra Kähler über Kontaktaufnahmen zum Crowdfunding unter 0571-9419 8000 (Elektro Schmidt) freut. Weitere Infos gibt es unter www.kita-flamingoweg.de. Hoffen wir, dass der Kletterwall schnell realisiert werden kann. Denn sicher ist: Die Kinder werden sich über jeden gespendeten Euro freuen.

Text und Foto: Nils Schröder