Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

KRAETZEVAL 2024 am 15. Juni

Am 15. Juni findet die zwölfte Auflage des Kraetzevals ab 17 Uhr auf Kuhlmann´s Farm in der Todtenhauser Dorfstraße 12 in Minden statt.

Fotos: privat

Minden (pa). Kraetzeval 2024 heißt es am Samstag, 15. Juni, auf Kuhlmann’s Farm in der Todtenhauser Dorfstraße 12 in Minden. Dann nämlich findet die zwölfte Auflage des Eintages-Festivals statt. Und die verspricht wieder, ein lautstarkes Spektakel zu werden. Ab 16 Uhr ist Einlass, ab 17 Uhr wird die erste Band die schon legendäre Hängerbühne betreten. Und das wird in diesem Jahr MØRSCH sein. Das Quartett sagt von sich selbst, dass es die „untättowierteste Punkband der Welt aus Badenstedt, Peine, Garbsen und Warzen“ ist. Mit ihrer zweiten Platte „Hohldrehung“ sind die vier endlich ganz oben in ihren lokalen Radiocharts angekommen. Mehr Rotz, mehr Tränen, mehr Samples, mehr Emotionen: Authentizität der Spitzenklasse. Unperfekter Punk trifft auf unperfekte Menschen, immer Böcke auf selten Zeit und denglische Texte auf für die Band viel zu große gesellschaftskritische Themen. ANIMI VOX betreten als zweite Band die Bühne. Das Trio mit Mindener Wurzeln steht für leidenschaftlichen Indie-Rock mit tiefgängigen Lyrics und vielfältigen Klängen. Über das Land verteilt schaffen es die drei Musiker, trotz Entfernung seit über zehn Jahren aktiv als Band zu bestehen. Mutig scheuen sie sich nicht davor, die Fragen ihrer Generation anzusprechen. Themen wie mentale Gesundheit und Klimakrise werden mit den passenden Harmonien in Musik übersetzt. Besonders bei ihren Live-Konzerten zeigen sie mitreißend ihre Experimentierfreudigkeit. Die Gastgeber von RED TAPE TENDENCIES (RTT) werden den dritten Slot beim KRAETZEVAL besetzen. Im Jahr 2011 hoben Felix (Gesang, Gitarre), Bill (Bass) und Sven (Drums) das KRAETZEVAL aus der Taufe. Seitdem ist viel passiert. Zwei RTT-Studio- und ein Live-Album. Am Studio-Album 3 wird nach einer längeren krankheitsbedingten Auszeit der Band fieberhaft gearbeitet. Watch out for the Beast – so lautet das Motto für Band 4 im Line Up. Das sind BAD BONE BEAST aus Osnabrück. Das Trio hat mit „Extravaganza“ sein Debüt-Album im Jahr 2021 veröffentlicht. Nach dem fulminanten Start mit ihrer 2019 veröffentlichten EP „Water Into Wine“ spiegelt „Extravaganza“ die Weiterentwicklung des Hardrock-Grunge-Trios wieder und einen großen Meilenstein in ihrer Diskographie. Club- und Festivalshows in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden folgten. BAD BONE BEAST sind Sänger und Bassist Ruben Claro, Gitarrist Alexander Schmitz und Drummer Klaas „Ugge“ Ukena. Im Anschluss entern NOWAR die Hängerbühne auf Kuhlmann’s Farm. Das Quartett kommt aus Kiel. Und sie stellen gleich mal klar, dass sie mit „positive Hardcore“ das KRAETZEVAL ordentlich durchschütteln werden. Zwei der Bandmitglieder haben bereits bei der Punk-Band THE ONE zusammengespielt, die bereits ihre Visitenkarte auf dem KRAETZEVAL abgegeben hat. NOWAR werden „no tough guy shit“ spielen. Was das ist, werden wir dann m 15. Juni sehen. LETO beschließen in diesem Jahr das Line-Up. Die Hamburger haben mit ihrem mittlerweile dritten Album die eigene Musiksozialisation in Emo/Hardcore-Gefilden immer deutlicher vorangetrieben. Bereits seit Anfang der 2000-er Jahre kennen sich Jannes, Paul, Pascal und Phill aus verschiedenen Bands. 2015 dann die Geburtsstunde von LETO mit deutschsprachigem, eigenwilligem und vielseiteigem Post-Punk. Ende 2021 warfen sich Leto dann in einen anderthalb Jahre andauernden Songwriting-Prozess für das dritte Album. Es entstanden über 30 Lieder, aus denen schließlich 11 für das Album ausgewählt wurden. Herausgekommen ist „Leben und tot“ – eine konsequente Bewusstmachung von dem, was man will und was man kann. Der Eintritt für das KRAETZEVAL kostet 6 Euro. Alles weitere zum KRAETZEVAL findet ihr auf der Homepage: www.kraetzeval.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.