Kutenhausen freut sich auf 2. Adventszauber

Kutenhausen. Die Dorfgemeinschaft Kutenhausen lädt zum 2. Adventszauber ein. Im letzten Jahr hatte Anke Schneider von der Spielplatzgruppe des Heimatvereins die Idee, in der Adventszeit eine weihnachtliche Bude mit wechselnder Besetzung aus den Reihen der Kutenhauser Vereine und Organisationen zu betreiben. Der Heimatverein in seiner Funktion als Dach des dörflichen Vereinslebens nahm im vergangenen Jahr erstmals die weihnachtliche Idee auf und sorgte für die organisatorischen Rahmenbedingungen. Und so wurde der Platz vor dem Heimathaus Kutenhausen in der Adventszeit an vielen Abenden zu einem geselligen Treffpunkt und gab den Protagonisten recht, denn alle Beteiligten waren sich aufgrund des großen Zuspruchs einig, dass es in diesem Jahr eine Neuauflage geben müsse. 

Die Attraktivität des Adventszaubers liegt unter anderem darin begründet, dass die Budenbetreiber ihren Besuchern unterschiedliche kulinarische Genüsse, die von Stippgrütze, gegrillten Leckereien, Fischbroten bis hin zu vielen hausgemachten Köstlichkeiten reichen, bieten können. Und auch das Getränkeangebot variiert. Klassische Getränke wie Glühwein und Punsch werden wie im letzten Jahr angeboten. Als besonderes Highlight finden die Besucher auch die traditionelle Feuerzangenbowle vor. Obwohl die Feinabstimmung für dieses Jahr noch nicht endgültig feststeht, ist schon jetzt klar, dass auch der Adventszauber 2018 bunt, gesellig und kreativ sein wird. Unter anderem arbeitet der Todtenhauser Hobbykünstler Peter Seyfert zur Zeit an einem lebensgroßen Weihnachtsmann aus Holz, der am Heimathaus seinen Platz als „Empfangschef“ finden soll. Die Kutenhauser Ortsvorsteherin Birgitt Keil ist sich sicher, dass mit dem Adventszauber, der am 7.12.2018 beginnt und letztmalig am 22.12.2108 zum Besuch einlädt, die Dorfgemeinschaft erneut gestärkt und somit das Netzwerk der Vereine und Organisationen im Ort noch enger verknüpft werden wird. 

Text: Nils Schröder, Foto: Uwe Schulze