Samstag, 20. April 2024

Anzeige

Neue Initiative heimischer Imker

Das Ziel der Initiative ist es die Qualität des heimischen Imkerhonigs bewusster zu machen und damit auch eine besondere Garantie zu geben.
Ein Imker bei der Kontrolle der Brutwaben. Foto: privat

Kutenhausen (pa). Vier erfahrene heimische Imker haben sich zur Initiative „k3konzept – Bienen/Honig/Imkerei“ zusammengefunden. Das Ziel der Initiative ist es, durch Bündelung des imkerlichen Know-hows und eine möglichst naturnahe Bienenhaltung die Qualität des heimischen Imkerhonigs bewusster zu machen – und damit auch eine besondere Garantie zu geben. Großen Wert legt die Initiative auf den Erhalt der positiven Inhaltsstoffe des Naturproduktes Honig. Denn diese machen den gravierenden Unterschied zu „gepanschten“ wie auch vielen industriell verarbeiteten Honigen, die dadurch mehr als Süßungsmittel verramscht denn als hochwertiges Lebensmittel angeboten werden. Die in der Initiative tätigen vier heimischen Imker aus Kutenhausen, Hahlen, Windheim und Diepenau bieten zwei große Vorteile. Erstens: Die Endverbraucher können sich sicher sein, ein unverfälschtes, natürliches Qualitätsprodukt aus unserer Region zu erhalten. Zweitens: Mit dem Erwerb des heimischen Honigs leisten die Verbraucher einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in unserer Region. Zudem werden unnötige Belastungen der Umwelt durch Transport und energieintensive industrieelle Verarbeitung vermieden. Weitere Informationen unter www.k3konzept.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren