RED TAPE TENDENCIES läuten musikalisch das neue Jahrzehnt im Mindener Bunker ein

Minden. Die RED TAPE TENDENCIES läuten am Samstag, den 11. Januar, musikalisch das neue Jahrzehnt ein. Dann nämlich spielen die Alternative-Rocker im Mindener Bunker. Der Einlass ist ab 19 Uhr. Der Abend wird in jedem Fall schon einmal einen Vorgeschmack auf das Nachfolger-Album des aktuellen RTT-Longplayers „Wreckage“ geben. Denn die letzten Monate haben Felix (vocals, guitar), Bill (bass) und Sven (drums) dazu genutzt, um an neuem Material zu arbeiten. Und davon werden sie im Bunker einige Songs spielen.

Das Grundgerüst von RED TAPE TENDENCIES bildet der Alternative-Rock. Das war bereits bei ihrem Debüt mit der EP „Seite A“ 2012 zu hören. Zwei Jahre später folgte „Dying Man“ und im Jahr 2018 fanden sich die drei erneut im Studio ein, um „Wreckage“ einzuspielen.

Die Songs von RTT weichen gerne mal von gängigen Schemata ab, leben von ihrer Konsequenz, von ihrem Druck und von ihrer Variabilität. Ruhig geht es bei RTT jedenfalls nicht zu. Das ist auch nicht der Stil des Trios.

RED TAPE TENDENCIES haben viel zu sagen. Der kraftvolle Alternative-Rock ist genau der richtige Weg, um ihre Botschaft in die Welt hinauszutragen, und ihre Live-Shows zeugen davon, dass das Trio auch meint, was es spielt. Ihre emotions- und energiegeladenen Auftritte lassen keinen Zweifel daran: Die drei Mindener leben ihre Songs, und wollen genau das bei ihren Auftritten vermitteln.

Alleine wird RTT am 11. Januar nicht auf der Bühne stehen. Das Trio hat einen Special Guest angekündigt, der aber erst an dem Abend vorgestellt wird. Das Kommen lohnt sich also gleich doppelt. RTT samt Special Guest im Mindener Bunker am Samstag, 11. Januar. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Text und Foto: privat