Treffen der Weltbesten – Gespann-WM in Kutenhausen

Kutenhausen. Atemberaubende Szenen in Kutenhausen: Vom 15. bis zum 20. August trafen sich dort die weltbesten Ein-, Zwei- und Vierspänner-Ponyfahrer, um ihre Meister zu ermitteln. Nach 2009 in Greven wurde die WM jetzt zum zweiten Mal in Deutschland ausgetragen.

Sehr erfolgreich schloss das Gastgeberland dabei ab: Bei den Pony-Einspännern holte Marlena Brenner die Goldmedaille, bei den Vier-Spännern stand Michael Bügener ganz oben auf dem Treppchen. Und auch in der Teamwertung stand Deutschlang ganz oben.
Die verantwortliche Pferdesportgemeinschaft GEWE Minden hat sich mit der Ausrichtung erstklassiger Fahrturniere längst weit über die Grenzen der Region einen Namen gemacht – beispielsweise 2015 auf internationaler Ebene mit einem Vier-Sterne Turnier CAIOP. 

Turnierleiter Christof Weihe und sein eingespieltes sechsköpfiges Team schöpften aus dem reichhaltigen Erfahrungsschatz, um allerbeste sportliche Voraussetzungen für ein erfolgversprechendes Fahrturnier in diesem Jahr zu schaffen. Mit tatkräftiger Unterstützung aus der Szene der deutschen Ponyfahrer entstanden beeindruckende Rahmenbedingungen. 

Text und Fotos: Krischi Meier