Außergewöhnliche Gestaltung – Fliesen Dammann stellt die neue Ausstellung am 30. September vor

Lahde. Die Zeiten, in denen das Badezimmer lediglich funktionale Bedeutung hatte und keinerlei Anreiz bot, sich dort länger als nötig aufzuhalten, sind lange vorbei. Für viele Hausbesitzer ist das Bad heutzutage zum persönlichen Wellness-Tempel geworden, der mit individuellen baulichen Akzenten einen besonderen Charakter erhält und zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt.

Wahre Erlebniswelten mit außergewöhnlichen Natursteinen gestaltet die Firma Dammann aus Lahde nach Maß. Das Familienunternehmen, das in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert, hat sich auf Naturstein in Badezimmern spezialisiert, bietet aber auch weitere Produkte an. Dazu zählen Hauseingänge, Treppen und Küchenarbeitsplatten — natürlich alles aus Naturstein. Ein besonderer Hingucker sind großformatige Stein-Fliesen mit einer Größe von bis zu 1,50 mal 3 Metern. 

„Als mein Großvater noch Fliesen verlegte, benötigte er lediglich Sand, Zement und einen Eimer, in dem er sein gesamtes Werkzeug hatte,“ erzählt Heiko Dammann. „Heute haben wir einen ganzen Lagerraum voll Spezialmaschinen, eine große Ausstellung mit Fliesen und Natursteinen in den verschiedensten Designs. Unsere Arbeit umfasst nicht mehr nur das Verlegen von Fliesen oder Natursteinen. Sie fängt an mit der Beratung der Kunden in Sachen Technik und Design, geht weiter mit der fachgerechten Beurteilung der Untergründe sowie der Wahl der geeigneten Verlegematerialien und gipfelt zum Beispiel in der kompletten Erstellung einer Wellnessoase.“ Um dabei perfekte Arbeit zu leisten, ist geschultes Personal besonders wichtig. Deshalb legt das Unternehmen sehr viel Wert auf die fundierte Ausbildung junger Fliesenleger und schult seine Mitarbeiter regelmäßig in Wärme-, Schall- und Feuchteschutz sowie in Farb- und Gestaltungslehre.

Nach der Standortverlegung des Unternehmens von Löhne in das Lahder Gewerbegebiet im Januar 1996 wurde in jedem Jahr mindestens ein Auszubildender eingestellt. Heiko Dammann legt hohe Maßstäbe an seine Mitarbeiter, was sich mit großem Erfolg auszahlt: Die Auszubildenden zählen häufig zu den Besten ihres Jahrgangs. Einer der Auszubildenden hat im Rahmen einer bundesweiten überbetrieblichen Ausbildung am Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche mitgewirkt. Bereits zwei der Mitarbeiter haben ihre Meisterprüfung im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk abgelegt. Eine positive Entwicklung seines Handwerkbetriebes sieht Dammann in den vergangenen Jahren. Sie ist sicherlich nicht zuletzt auf das zukunftorientierte Firmenkonzept des Inhabers und auf die solide und qualifizierte Handwerksarbeit der fachlich gut geschulten Mitarbeiter zurückzuführen.

Das Team: Mustafa Günes (v.l.), Rene Gattermann, Andreas Schwier, Heiko Dammann, Bärbel Dammann, Jan-Philip Dammann, Katharina Dammann, Johannes Humke, Bernd Bornemann und Jörg Bulmahn. 

Umbau der Ausstellung 

In den vergangenen Wochen hat sich die Ausstellung des Unternehmens an der Dingbreite 27 in Lahde grundlegend verändert. „Mit unserem neuen Konzept wollen wir Komplettlösungen anbieten und den Raum bereits im Vorfeld durchdenken“, gibt Bärbel Dammann vor. Alle neuen Anlagen sind funktionsbereit, sodass Interessierte die Waschbecken und Duschen aus Naturstein „testen“ können. So erkennt man gleich, wie der Stein wirkt, wenn er nass ist. 

Der Einbau einer bodengleichen Dusche im Bad sieht ansprechend aus und erleichtert die Reinigung. Zudem verringert es vor allem die Stolpergefahr deutlich. Von diesem Plus an Komfort und Sicherheit profitieren nicht nur Senioren und Menschen mit Handicap, sondern auch Familien mit Kindern. „Wir wollen stets die optimale Lösung für unsere Kunden bieten“, ist Bärbel Dammann die Zufriedenheit der Kundschaft wichtig. 

Präsentation der neuen Ausstellung

Die umgebaute Ausstellung wird im Rahmen eines Tages der offenen Tür am Sonntag, den 30. September, allen Helfern, Kunden und Interessierten präsentiert. Von 10 bis 17 Uhr wird den Besuchern an diesem Tag so einiges geboten: Gereicht wird Leckeres vom Grill und Getränke, ein Kuchenbuffet wird von der KiTaLa ausgerichtet und eine „kuhle“ Hüpfburg wartet auf die jüngsten Besucher. Bei Fragen und fachlichen Gesprächen stehen Bärbel und Heiko Dammann mit ihrem Team allen Gästen zur Verfügung.  Alle am Umbau beteiligten Untenehmen stellen sich am Tag der offenen Tür auf dem Gelände der Firma Dammann ebenfalls vor.

Eigene Fertigung

Besonderes Highlight im ausgewählten Sortiment von Fliesen Dammann sind die individuell und in einem Stück maßgefertigten Naturstein-Duschwannen. Aus einer großen Zahl attraktiver Gesteinsarten formt das Familienunternehmen im heimischen Betrieb einladende Duschwannen, bei denen auch barrierefreie Varianten möglich sind. Geplant wird dabei immer nach den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten in Bezug auf Anschlüsse, Format und Größe, um so im Badezimmer stilvolle optische Akzente zu setzen. Langlebig und robust sind die Steine von Natur aus, so dass der Besitzer lange Freude an seinem Schmuckstück im heimischen Bad haben wird.

E-Tankstelle

Als besonderen Service für Kunden mit Elektro-Autos hat das Unternehmen vor den Ausstellungsräumen eine E-Ladestation für Autos installiert. Dort können Besucher ihr E-Auto kostenfrei aufladen, während sie sich in der Ausstellung umschauen und beraten lassen.

Text und Fotos: Krischi Meier