Auto gerät auf Gegenfahrbahn – Kollision im Kurvenbereich

Petershagen. Am späten Samstagabend ist es auf der Ovenstädter Straße zu einem Unfall zweier PKWs gekommen. Eine Insassin (13) wurde verletzt, einer der Fahrzeugführer stand mutmaßlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke.

Gegen 23.30 Uhr befuhr ein 33-jähriger Renault-Fahrer zusammen mit einem Beifahrer (63) die Straße aus Richtung Eldagsen kommend in Fahrtrichtung der Landesgrenze zu Niedersachsen. In einer Kurve nahe der Einmündungen Am Dreieck / Hahnenstraße geriet der PKW des Mannes aus Raddestorf nach ersten Erkenntnissen auf die Gegenfahrbahn, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Seat eines 56-jährigen Petershägers kam. Dieser war mit zwei Insassen (13, 15) in entgegengesetzter Richtung unterwegs gewesen. Dabei verletzte sich die 13-Jährige und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Minden gebracht. Die weiteren Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Da sich den Beamten bei der Unfallaufnahme der Verdacht auf einen Alkoholkonsum beim 33-Jährigen ergab, brachte man ihn auf die Wache nach Minden, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Beide Fahrzeuge erlitten beträchtlichen Sachschaden und wurden abgeschleppt.

 Text: Polizei Minden-Lübbecke, Symbolfoto: Krischi Meier