Sonntag, 26. Mai 2024

Anzeige

Bald sind die Jecken wieder los

So schallt es bald wieder „Ovenstädt helau“ durch die Straßen, wenn der OKV seinen beliebten Rosenmontagsumzug veranstaltet.

Foto: Krischi Meier

Ovenstädt (sk). „Nachdem im letzten Jahr die Festivitäten rund um den Karneval in Ovenstädt erneut ausfallen mussten, haben wir einen bunten Maiabend organisiert, um wenigstens etwas närrische Stimmung in den Ort zurückzuholen. Umso mehr freuen wir uns, dass 2023 endlich wieder alles wie gewohnt stattfinden kann“, berichtet Andreas Reckeweg, Schatzmeister des Ovenstädter Karnevalvereins (OKV). Das Motto der diesjährigen Session ist „Helau ihr Leute seid bereit, es ist wieder Narrenzeit“. So schallt es bald wieder „Ovenstädt helau“ durch die Straßen, wenn der OKV seinen beliebten Rosenmontagsumzug veranstaltet. Dann treffen sich in dem beschaulichen Weserdorf Schlümpfe, Cowboys, Piraten und viele weitere fantasievolle Gestalten, um miteinander zu feiern. Weit über die Grenzen der Region hinaus hat sich der Ovenstädter Karneval zu einem Besuchermagnet etabliert, so dass der Ort seinem Titel „das närrische Dorf an der Weser“ alle Ehre macht. Los geht es mit den Prunksitzungen am Freitag, den 10. Februar, und Samstag, den 11. Februar, jeweils um 19 Uhr. Karten für die beiden Abende sind im Museumsladen der Glashütte Gernheim in Ovenstädt und in Petershagen bei der Buchhandlung Betz erhältlich. Am Sonntag, den 12. Februar, geht es ab 15 Uhr mit dem Kinderkarneval weiter. Wie immer ist der Eintritt frei.
Kinder der umliegenden Kindergärten und Schulen werden das Bühnenprogramm mitgestalten. Als Höhepunkt des närrischen Treibens in Ovenstädt startet am Montag, den 20. Februar, um 14 Uhr der nördlichste Rosenmontagsumzug im Karnevalsland Nordrhein-Westfalen in Gernheim. Auch dieses Mal wird es wieder einen Zwischenstopp mitten im Dorf geben. Interessierte Närrinnen und Narren, die selbst aktiv an dem Karnevalsumzug teilnehmen möchten, können auf der Internetseite www.ovenstaedt.de unter „Downloads“ das Formular für die Anmeldung herunterladen und dieses dann beim OKV abgeben. Zum Abschluss des Umzuges findet auf dem Festzelt am Sportplatz die Karnevalsparty mit Prämierung der originellsten Wagen und Fußgruppen statt. Nachdem Sarah Reckeweg und Tobias Bückmann als Prinzenpaar in der letzten Session coronabedingt nicht viel erlebt haben, haben sie ihr Amt für eine weitere Session verlängert. Mächtig stolz ist der Karnevalverein auch auf seine Tanzgarde: Gleich drei Tanzgruppen verschiedener Altersklassen gehören dem Verein an. Dazu gehören die eigentliche Tanzgarde, die sich durch ihre hervorragenden Leistungen mittlerweile zum Aushängeschild des OKV entwickelt hat, die „Tanzteenies“ sowie die „Tanzmäuse“. Ihre Auftritte bilden bei vielen Veranstaltungen das Highlight im Programm. Da die Sessionseröffnung in der Alten Molkerei bereits ein voller Erfolg war, sind für die bald anstehenden Festivitäten im Rahmen des Ovenstädter Karnevals nach zwei Jahren Abstinenz der Jecken weitere große Erfolge zu erwarten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Rückblende: Schützenfest 1964

Beim diesjährigen Schützenfest der Petershäger Bürgerschützengesellschaft kommt es zu einem nicht alltäglichen Jubiläum.

Petershagen

Lahde lädt zum Schützenfest ein

Der Schützenverein Frohsinn Lahde e.V. feiert gemeinsam mit den Kompanien des Bürgerbataillons Lahde am 31. Mai und 01. Juni Schützenfest.