„Beste Qualität ist bei uns Standard“

Lahde. Ein Name, der sich sofort einprägt, und Qualität, die sich durchsetzt: Am 30. Juni feiert „Grilli-Willi“ das 50-jährige Jubiläum. Das Lahder Imbiss-Restaurant wird von Michael und Dennis Gonschewski geführt und schaut auf eine bemerkenswerte Entwicklung zurück. 1968 eröffnete der Imbiss an der Bückeburger Straße, in den Anfangszeiten als mobiler Verkaufsstand. Später wurde dieser durch eine Holzkonstruktion ersetzt. 1983 übernahmen dann Elfriede und Dieter Gonschewski den Betrieb. Beide hatten zuvor selbst schon einige Jahre beim Vorbesitzer gearbeitet. Mitte der achtziger Jahre wurde der Imbiss um einen Lagerraum erweitert und gegen Ende der achtziger Jahre kamen die Söhne Michael und Dennis mit in das Geschäft. Als der Stand Anfang der neunziger Jahre an seine Kapazitätsgrenzen stieß, erfolgte ein Neubau. Im September 1993 eröffnete der neue Imbiss mit einem erweiterten Angebot. Bereits im August 2001 erfolgte eine weitere Vergrößerung. Seitdem stehen rund 50 Sitzplätze im Restaurant und bei schönem Wetter weitere 36 Sitzplätze im Außenbereich für die Gäste zur Verfügung. Neben den Klassikern Currywurst, Schaschlik und Frikadelle bietet das „Grilli-Willi“-Team frisch panierte Schnitzel, diverse Burger, Gyros-Teller, Kinder-Menüs und selbstgemachte Salate an. Täglich gibt es auch besondere Menüs wie die Currymix-Platte oder den Pfeffersteak-Teller zu vergünstigten Preisen.

Interessant ist auch die Entstehung des Namens: Aus dem ursprünglichen Namen „Imbiss am Bismarckplatz” entstand durch die Kunden im Laufe der Zeit der Name „Grilli-Willi”. Ein reiner Fantasiename, denn keiner der Inhaber oder Mitarbeiter trug den Namen „Willi”. Im September 1993 entschloss sich Familie Gonschewski, diesen Namen auch offiziell zu verwenden. Anfang 2010 folgte der Generationswechsel: Elfriede und Dieter Gonschewski übergaben den Betrieb ihren beiden Söhnen Michael und Dennis, die das Geschäft seitdem gemeinsam führen. „Wir wollen immer am Puls der Zeit sein und die Angebote und den Service immer weiter entwickeln“, haben sich die beiden Brüder auf die Fahne geschrieben. 

Innovativ

In regelmäßigen Abständen bringen sie besondere neue Gerichte auf die Speisekarte, auf die die Kunden häufig schon warten, wie beide verraten. Noch bis zum 30. Juni steht der „Gold-Burger“ als Aktionsangebot auf der Speisekarte. Neu ist auch eine Handy-Ladestation für alle gängigen Handymodelle im Restaurant, an der Gäste während des Besuchs ihr Smartphone kostenfrei aufladen können. Kostenfreies WLAN steht ebenfalls zur Verfügung. Für Fahrradfahrer und Touristen, die mit einem E-Bike unterwegs sind, stehen im Außenbereich zwei Steckdosen zum Aufladen der Akkus bereits. So ist Grilli-Willi ein ansprechendes Ziel auch für längere Fahrradtouren — Stärkung für Fahrer und Fahrrad inklusive. 

Jubiläumsparty

Wenn Grilli-Willi am 30. Juni sein 50-jähriges Jubiläum feiert, dann ist einiges geplant. Eine dem Anlass entsprechende, große Jubiläumsparty steht ab 11 Uhr an, bei der die Bückeburger Straße vor dem Imbiss in beide Richtungen gesperrt wird. Auf die kleinen Gäste warten ein Karussell und eine Hüpfburg — an diesem Tag natürlich kostenlos. Auf dem Parkplatz vor dem Restaurant werden Getränke-, Bratwurst- und Eisstände aufgebaut. An diesem Tag erhalten alle Kunden 20 Prozent Rabatt auf alle Speisen und Getränke. Zusätzlich gibt es ein Glücksrad, an dem die Besucher als Hauptgewinn Gutscheine für den „Grilli-Willi“-Partyservice im Wert von 100 Euro gewinnen können. Der Einsatz liegt bei 50 Cent, wobei es keine Nieten gibt. Jedes Drehen gewinnt mindestens einen 50 Cent „Grilli-Willi“-Gutschein. Für die Kinder stehen unterschiedliche Spielzeugkisten mit Preisen bereit und der Hauptgewinn ist ein großer Teddybär und ein 50 Euro-Magro-Gutschein. Die gesamten Einnahmen des Glücksrades spenden Michael und Dennis Gonschewski anschließend dem Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) im Johannes Weßling Klinikum in Minden.

Verlosung

Vom 25. Mai bis zum 30. Juni läuft das große Jubiläumsgewinnspiel, bei dem die Teilnehmer selber auswählen können, was sie gewinnen möchten. Zu jedem Getränk erhalten Kunden ein Los, das zur Teilnahme berechtigt. Mögliche Gewinne sind drei Gutscheine für den Partyservice von Grilli-Willi im Wert von je 100 Euro, zwei Tickets für das Konzert der Toten Hosen am 1. September in Minden, zwei Tickets für das Konzert von Helene Fischer am 17. Juli in Hannover und zwei mal vier Tickets für den Heide-Park in Soltau. Außerdem werden unter allen Teilnehmern noch 50 Gutscheine im Wert von fünf Euro und 50 Kiddy Boxen bei „Grilli-Willi“ verlost.

Partyservice

Für alle, die die Spezialitäten von Grilli-Willi auch bei eigenen Feiern zu Hause genießen wollen, bieten die Betreiber einen umfangreichen Partyservice an. Die gewünschten Gerichte können sich die Kunden nach Belieben zusammenstellen. Dabei sind neben den Hauptspeisen wie  Partyschnitzel, Partyfrikadellen, Chicken-Nuggets, Hähnchenbrustfilet, Chicken-Fingers oder Gemüse-Nuggets, auch Beilagen wie Kroketten, Kartoffelsalat, Nudelsalat oder warmer Speckkartoffelsalat und Salate wie Krautsalat, Bauernsalat oder Rohkostsalat im Angebot. Beliebt bei Feiern ist auch der Currywurst-Topf. Die Bestellungen werden in elektrischen Warmhaltegeräten angeliefert, sodass das Essen stets heiß auf den Tisch kommt.

Tradition

„Wir haben viele Stammkunden, die schon viele Jahre zu uns kommen“, freuen sich Michael und Dennis Gonschewski. „Und auch unsere Lieferanten sind schon sehr lange die gleichen“, betonen die Betreiber, die den Kunden auf diese Weise immer gleichbleibende Qualität anbieten können. „Wir haben den Anspruch, die Kunden glücklich zu sehen.“ Dazu gehört auch, dass die Brüder ihre Gerichte für Werbezwecke selbst fotografieren. So sieht ein Burger auf der Speisekarte oder bei Facebook, das beide ausgiebig zum Marketing nutzen, genau so aus wie auf dem Teller. Unangenehme Überraschungen ausgeschlossen. „Beste Qualität soll bei uns der Standard sein.“

Text: Krischi Meier, Fotos: privat