Dienststellen der Stadt Petershagen werden ab 4. Mai schrittweise wieder geöffnet

Petershagen. Die Stadtverwaltung Petershagen wird ihre Dienststellen (Rathäuser Petershagen und Lahde, Bauhof und Eigenbetriebe) schrittweise wieder für den Besucherverkehr öffnen. Ab Montag, 4. Mai, können die Bürgerinnen und Bürger dringende Angelegenheiten nach vorheriger Terminabsprache in der Verwaltung erledigen.

Für die Terminvereinbarung besteht die Möglichkeit, die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter direkt telefonisch oder per Email zu erreichen. Kontaktdaten stehen auf der Homepage der Stadt Petershagen unter www.petershagen.de/Rathaus/Bürgerservice. Alternativ können sich die Bürgerinnen und Bürger auch an die Zentrale (05702 822 0 oder info@petershagen.de) wenden.

Um Besucher wie Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, werden besondere Vorkehrungen getroffen. Im Eingangsbereich der Gebäude stehen ausreichend Handdesinfektionsmittel zur Verfügung. Nach derzeitiger Rechtslage ist das Tragen von Mund- und Nasenschutz in öffentlichen Behörden nicht verpflichtend. Die Stadt Petershagen empfiehlt jedoch dringend einen solchen Schutz beim Besuch der Verwaltung zu verwenden. Zudem ist auf das Einhalten des Mindestabstands von 1,50 m zu anderen Personen zu achten.

Der Zutritt zu den Dienststellen ist wie folgt möglich:

Verwaltungsgebäude Lahde:
– Benutzung des Hintereingangs unter vorheriger Anmeldung durch Betätigung der Klingel.

Verwaltungsgebäude Petershagen:
– Benutzung des Haupteingangs unter vorheriger Anmeldung durch Betätigung der Klingel.

Eigenbetriebe im Bahnhofsgebäude in Lahde:
– Benutzung des Haupteingangs unter vorheriger Anmeldung durch Betätigung der Klingel.

Bauhof an der Nienburger Straße in Lahde:
– Benutzung des Haupteingangs unter vorheriger Anmeldung durch Klopfen am Fester rechts neben dem Eingang.

Ungeachtet der Rathausöffnung bitte die Stadtverwaltung ihre Bürgerinnen und Bürger angesichts des unverändert bestehenden Infektionsrisikos weiterhin darum, ihre jeweiligen Anliegen – soweit möglich – auf elektronischem oder telefonischem Weg abzuwickeln.

Text: Stadt Petershagen, Foto: Dietmar Meier