Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

Ein Fest für alle Generationen – Windheimer Sommerfest vom 28. bis 30. Juni

Für das Sommerfest haben die Windheimer Buben vom 28. bis 30. Juni ein buntes Programm für die ganze Familie organisiert.

Foto: Marcus Schering

Windheim (kri). Nachdem im letzten Jahr zum ersten Mal von den Windheimer Buben ein Sommerfest veranstaltet wurde, erfolgt in diesem Jahr die zweite Auflage. Vom 28. bis 30. Juni wird ein buntes Programm für die ganze Familie den Ort an der Weser bereichern. „Mit diesem Fest möchten wir die Windheimer Dorfgemeinschaft stärken und ein attraktives Angebot für alle Generationen auf die Beine stellen“, lautet das Ziel der Windheimer Buben. Los geht es am Freitag, den 28. Juni, ab 20 Uhr mit einer Party mit DJ Andy im Festzelt auf dem Windheimer Dorfplatz an der Wulwerstraße. Einlass ist ab 18 Jahren, der Eintritt beträgt fünf Euro. Am Samstag, den 29. Juni, steht beim Angelverein Windheim der traditionelle Räuchertag an. Ab 11 Uhr werden am Vereinsheim (An der Schleuse 4) Aale und Forelle frisch geräuchert und zum Verzehr angeboten. Ein Kaffee- und Kuchenstand sowie eine Bratwurstbude und ein Getränkestand sind ebenfalls vorhanden und laden zum Verweilen ein. Die Fische stammen teilweise aus Vereinsgewässern und wurden erst kurz zuvor gefangen. Die Räucherspezialisten des Angelvereins übernehmen an diesem Tag die Zubereitung – frischer geht es kaum. Ebenfalls ab 11 Uhr öffnet das WeserARTelier (Weserstraße 20) seine Türen und bietet im Rahmen der LandArt Kulturwochen ein vielfältiges Programm. Kunst, Kultur, Kreativität — im WeserARTelier ist alles möglich. Maler und Designer Jürgen Meier stellt hier eigene Werke aus und bietet Kurse für das kreative Ausprobieren an: Bunt soll es sein. Einfach machen, sein Motto. Um 14 Uhr können acht Teilnehmer im Rahmen eines Portraitfotografie-Workshops mit Fotograf Johannes Kollenda Tipps und Tricks rund um die Modelfotografie im Fotostudio lernen. Eine Anmeldung ist bei Jürgen Meier unter 0172-5187448 erforderlich. Ab 19.30 Uhr treten „Liquid Words“ im WeserARTelierauf. Das Duo aus Hannover experimentiert mit Klängen und vertont dabei auch Gedichte von Rilke, Ringelnatz und weiteren. „Das Weinfest ist im letzten Jahr super angekommen“, weiß Sören Kreker von den Windheimer Buben. Warum soll man dann etwas ändern? Ab 14 Uhr laden die jungen Windheimer zum zweiten Weinfest mit Live-Musik ein. Bei der festlichen Veranstaltung können verschiedene Weine begleitet von kulinarischen Spezialitäten verkostet werden.

Foto: privat

„Wenn Deutschland bei der Fußball-EM das Achtelfinale erreicht, werden wir das Spiel natürlich im Zelt beim Public Viewing übertragen“, versprechen die Windheimer Buben. Der Sonntag des Windheimer Sommerfestes startet mit einem Dorffrühstück im Zelt auf dem Dorfplatz. Anmeldungen zum Frühstück sind bis zum 27. Juni erwünscht per WhatsApp oder E-Mail bei Ines Dorgeloh 0157-87601353, ines.dorgeloh@t-online.de; Tatjana Block 0171-6818581, mata.block@t-online.de oder Norbert Klein 0157-55561750, p.n.klein@t-online.de erwünscht, um besser planen zu können. Ein genauer Beitrag wird beim Dorffrühstück nicht erhoben. „Wir stellen ein Spendenglas auf und jeder darf geben, was er möchte“, erklärt Norbert Klein. Ab 10 Uhr lädt der Windheimer Sommerflohmarkt rund um den Festplatz zum Stöbern und Feilschen ein. Ausschließlich private Flohmarktstände sind an diesem Tag zugelassen. Um eine Anmeldung bis zum 16. Juni per E-Mail an oststriker_unity@hotmail.com wird gebeten. Ein buntes Treiben mit ortsansässigen Vereinen mit Info- und Verpflegungsständen soll unterhaltsame Stunden für alle bereiten. Aber nicht nur am Festplatz haben Ehrenamtliche ein unterhaltsames Programm vorbereitet. Im Haus Windheim No2 steht ab 11 Uhr im grünen Cafégarten Spiel und Spaß für Kinder auf dem Programm. Selbstgemachte Crepes und Getränke sorgen für eine Stärkung. Wer mit dem Fahrad nach Windheim kommt, kann sich am Samstag und Sonntag auf verlängerte Fährzeiten freuen. An beiden Tagen setzt die „PetraSolara“ zwischen 10 und 20 Uhr zwischen Hävern und Windheim über. So lohnt sich ein Abstecher nach Hävern, wenn in der alten Schule mit dem Titel „Ole Schaule Kinderspaß“am Sonntag um 11.30 Uhr die Impro-Theatergruppe „SpekSpek“ auftritt und ein Stück für Kinder aufführt. Zurück in Windheim nutzt das neue Künstlernetzwerk für Petershagen „P.ART“ diesen Tag, um vielfältiges zu präsentieren. Theater, Musik, Licht-Art, Malerei, Fotografie, Printdesign und Art für Kids stellen 17 Künstlerinnen und Künstler der „P.ART“ im WeserARTelier und dem angrenzenden Garten aus. „Wir freuen uns sehr, bei der Auftaktveranstaltung des Künstlernetzwerk die vielfältige Kunst präsentieren zu können“, so Jürgen Meier. Im WeserARTelier spielt von 12 bis 13 Uhr die Big Band „Atemlos“, ab 13 Uhr gibt es Mal-Workshops für Kinder, von 14 bis 15 Uhr spielen „Willi und ich“ Straßenmusik, bevor um 15 Uhr das Familientheaterstück „Käpt´n Blaubär“ aufgeführt wird. Durch das Programm führen wird an diesem Tag Detlev Schmidt.  Das bunt gemischte Programm des Sommerfestes haben die Windheimer Buben gewählt, um erneut alle Generationen anzusprechen: „Wir möchten unser Dorf Windheim stärken!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.