Foto: privat

Eine besondere Spendenaktion

Maaslingen (kri). Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Schädlingsbekämpfer und Vertreter für Schädlingsbekämpfungsmittel der Firma „Detia Garda“ besucht Mirko Opitz aus Maaslingen als Klinikclown Seniorenheime und Kinderkliniken. Gemeinsam mit dem Unternehmen hat er sich eine besondere Spendenaktion überlegt, um die „Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden“ zu unterstützen. „Ich möchten den Kindern den Tag mit den Spenden etwas verschönern und die Initiative gerne unterstützen“, so Opitz. Zusammen mit seinem T3-Bus besucht er seine Kunden, um Spenden zu sammeln. Die Liebe zum Oldtimer macht aus jeder Fahrt ein besonderes Erlebnis, über das Mirko Opitz in der „DpS“, einem Fachmedien für professionelle Schädlingsbekämpfung, ein Tagebuch veröffentlicht.
„Über die sozialen Medien sind schon einige heimische Betriebe auf meine Spendenaktion aufmerksam geworden und wollten sich beteiligen“, freut sich Opitz. Aus diesem Grund möchte er seine Aktion ausweiten und bis Ende Oktober weitere Spenden sammeln. „Mein Ziel sind 5.000 Euro, die ich gerne der ,Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden‘ überreichen möchte.“ Neben den gesammelten Spenden erhöht sich der Betrag mit jedem gefahrenen Kilometer, erklärt er. Wer sich an der Spendenaktion beteiligen möchte, erreicht Mirko Opitz per E-Mail an
opitzmirko@web.de oder unter 0163-8340505.

Anzeige