Freitag, 23. Februar 2024

Anzeige

Erfolgreicher Spendenlauf der Petershäger Kitas

Die drei Kindertagesstätten aus Petershagen veranstalteten Mitte Mai einen Spendenlauf für alle Kinder der Einrichtungen.

Foto: privat

Petershagen (sk). Die Kindertageseinrichtung Regenbogen, die Kindertagesstätte Arche Noah sowie die DRK Kita Petershagen veranstalteten Mitte Mai einen Spendenlauf für alle Kinder der Einrichtungen. Insgesamt nahmen etwa 90 Kinder der drei Petershäger Kitas an den Läufen teil, die nach Altersgruppen aufgeteilt waren. In jeweils 15 Minuten konnten die Kleinen so viele Runden von etwa 100 Metern Länge laufen wie sie wollten. Vorab wurde mit den Sponsoren, die aus Familie und Freunden bestanden, abgesprochen, welchen Betrag sie pro gelaufener Runde spenden möchten. Ausgestattet mit einer Stempelkarte, auf der pro Runde ein Stempel gesammelt werden konnte, ging es los. Die Schulanfänger sind mit ihrem Lauf gestartet, gefolgt von den Vier- bis Fünfjährigen und den Dreijährigen. Für die unter dreijährigen Kita-Kinder gab es extra einen Bobby-Car-Parcours, auf dem sie ihre Runden drehen konnten. Zum Abschluss bekam jedes Kind, das teilgenommen hatte, eine Medaille bei der Siegerehrung überreicht. Insgesamt kamen bei den drei Kitas rund 9.200 Euro durch die gelaufenen Runden zusammen und weitere 210 Euro Gewinn blieben nach allen Abzügen beim Verkauf von Bratwurst am Veranstaltungstag über. Jede Kita bekommt die durch ihre eigenen Kinder gesammelte Spendensumme und zusätzlich werden die sonstigen Einnahmen der Veranstaltung auf alle drei Einrichtungen aufgeteilt. Das Geld kommt den Kita-Kindern zu Gute: Die Kita Regenbogen benötigt ein neues Spielzeughaus und schafft daher einen Seecontainer an, der von den Kindern gemeinsam mit den Erzieherinnen bunt gestaltet wird. Die DRK Kita bestellt für alle Kinder ein Cappy mit dem Logo und organisiert außerdem einen Ausflug zum Tierpark Ströhen. Ein Bauwagen aus Holz, zwei kleine Holzpferde und ein Holzauto stehen auf der Anschaffungsliste der Kita Arche Noah. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen, die das Organisatoren-Team erhalten hat, soll der Spendenlauf auf jeden Fall wiederholt sowie weitere gemeinsame Aktionen in Zukunft geplant werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren