Sonntag, 26. Mai 2024

Anzeige

Erste GREENFIBER-Kunden in Lahde surfen glasfaserschnell

Greenfiber lädt zu zwei Infoveranstaltungen in Petershagen und Wietersheim ein um über den Ausbaustand informieren.

Foto: privat

Petershagen (pa). Großartige Nachrichten für den östlichen Teil von Petershagen: In Lahde surfen jetzt die ersten Kunden des Infrastrukturunternehmens GREENFIBER rechts von der Weser glasfaserschnell. Und die nächsten Adressen werden in den kommenden Wochen sukzessive folgen. Erst Bombenfunde, dann die umfangreiche Weserquerung sowie eine tückische Bohrung unterhalb einer Mülldeponie und die komplizierte Bahnquerung abschließend in Lahde: In Petershagen hatte GREENFIBER bei der Errichtung des Glasfasernetzes mit einigen Unwägbarkeiten zu kämpfen, aber das gehört jetzt der Vergangenheit an. Die Hürden wurden genommen, so dass jetzt in Lahde rund 250 Kunden stabil und leistungsstark surfen können. „Uns ist bewusst, dass die Petershäger gerade viel Geduld aufbringen müssen. Aber umso mehr freuen wir uns, dass wir mit der Online-Schaltung der ersten Kunden in Lahde ein Signal senden und aufzeigen können, dass der Glasfaserausbau auch rechts von der Weser weitergeht. Und schon bald werden weitere Kunden vom Highspeed-Internet profitieren. Denn es ist auch in unserem Interesse, dass alsbald alle Petershäger glasfaserschnell surfen können“, sagt GREENFIBER-Geschäftsführer Uwe Krabbe. Im nächsten Schritt werden auch die Kunden im östlichen Teil von Lahde online gehen. Dazu kommen die Ortsteile Bierde, Quetzen und Gorspen-Vahlsen, ehe Petershagen, Ovenstädt, Buchholz und Großenheerse folgen. Weiter soll es Mitte Mai mit der Aktivierung der Kunden in Frille, Wietersheim, Rosenhagen, Raderhorst, Neuenknick, Ilse, Ilserheide, Döhren Ost, Heimsen und Ilvese gehen. Den Abschluss bilden Ende Mai Döhren West, Windheim und Südfelde. Allerdings haben sich immer noch viele Petershäger nicht für einen Glasfaser-Hausanschluss entschieden, obwohl sie laut Förderbestimmungen einen Anspruch darauf haben. „Wir können nur allen Anwohnern förderfähiger Adressen empfehlen, diese Chance wahrzunehmen. Denn schon in wenigen Jahren werden die veralteten Kupferleitungen die hiesigen Datenmengen nicht mehr stemmen können“, macht Uwe Krabbe deutlich.

GREENFIBER lädt zu zwei Infoveranstaltungen ein

Um die noch zögernden Anwohner von Glasfaser zu überzeugen und Bestandskunden über den Ausbaustand in Kenntnis zu setzen, lädt GREENFIBER zu zwei Infoveranstaltungen in Petershagen ein: Die erste steigt am 29. April um 18. 30 Uhr im Kupfersaal, Hellermannstraße 1, und die zweite am 2. Mai um 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Wietersheim, Bachstraße 17. Zunächst wird es einen knapp 20-minütigen Vortrag geben. Anschließend stehen die Glasfaser-Experten gerne Rede und Antwort. Wer sich jetzt noch für einen Hausanschluss entscheiden möchte, kann dies also nach wie vor tun. Den Großteil der Kosten dafür übernimmt GREENFIBER, der Kunde trägt lediglich einen Eigenanteil von 100 Euro. Dazu ist die Abgabe einer Grundstückseigentümererklärung (kurz GEE) sowie eines Antrags bei GREENFIBER erforderlich. Das gilt für unterversorgt geltende im gesamten Kreis Minden-Lübbecke ebenso wie für Gebiete, die eigenwirtschaftlich ausgebaut werde.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Rückblende: Schützenfest 1964

Beim diesjährigen Schützenfest der Petershäger Bürgerschützengesellschaft kommt es zu einem nicht alltäglichen Jubiläum.

Petershagen

Lahde lädt zum Schützenfest ein

Der Schützenverein Frohsinn Lahde e.V. feiert gemeinsam mit den Kompanien des Bürgerbataillons Lahde am 31. Mai und 01. Juni Schützenfest.