Festwoche im Jubiläumsjahr – Zwischen Zielscheiben, Karussels und Wies´n Gaudi

Lahde. Wir alle in Petershagen wissen: Im Mai ist Lahder Maile. Doch in diesem Jahr wird es ein ganz besonders prall gefülltes Überraschungsbonbon, denn im Rahmen der 850 Jahres-Feier haben Vereine und Veranstalter ein völlig neues Konzept auf die Beine gestellt. Alles beginnt mit dem Startschuss für das diesjährige Schützenfest am Freitag, 11. Mai, wenn der Kompaniebereich der 1. Bürgerkompanie am „Alten Krug“ geschmückt wird. Die Frauenkompanie, die Kompanie Oberdorf und der Schützenverein Frohsinn Lahde werden ihre Kompaniebereiche auch festlich herrichten und das Schützenfest in diesem Jahr mit ausrichten. Am Samstag, 12. Mai, gilt: Wer früh aufsteht, hat lange was vom Tag! Ab 7 Uhr werden alle Schützen in Lahde aus dem Bett geworfen. Trommler und Bläser ziehen durch die Straßen und wirbeln die Langschläfer aus den Federn. „Als Entschädigung für das frühe Wecken wird es eine Überraschung geben, die Planungen laufen hier allerdings noch – mehr wird nicht verraten“, berichtet Ralf Reimann, Kompaniechef der 1. Bürgerkompanie. Gestärkt geht es dann für die Schützen und alle interessierten Bürger ab 14 Uhr los mit der Qualifikation für das Königsschießen im Schützenhaus Lahde. Ab 17 Uhr wird es dann so richtig spannend beim Stechen um den „König der Könige“. Wer seine Nerven stärken möchte, kann das bei Speis und Trank machen. 

Birkengrün und bunte Fähnchen erfreuen ab dem 23. Mai wieder alle Lahder, denn dann schmücken die fleißigen Helfer der Schützenvereine die Straßen und das Festzelt am Bismarckplatz. Am Freitag, 25. Mai, wird um die Königswürde geschossen. Los geh es um 17.30 Uhr ebenfalls im Schützenhaus. „Danach marschieren wir alle geschlossen zum Festzelt am Bismarckplatz, wo um 20 Uhr die Schützenkönige bekannt gegeben werden“, berichtet Ralf Reimann. Nach der anschließenden Bierprobe können alle sicherlich gut schlafen. Frisch und ausgeruht geht es am 26. Mai ab 18.30 Uhr auf dem Festplatz weiter mit dem Batallionsappell und der Königsproklamation. Danach können alle Gäste der parallel

stattfindenden Mai Wies´n die frisch gebackenen Schützenkönige zum Tanzen auffordern. Die vielen alten und neuen Lahder Freunde treffen sich abschließend am Sonntag, 27. Mai, zu einem gemeinsamen Zeltgottesdienst ab 11 Uhr. Danach ist Zeit für eine deftige Erbsensuppe und gute Gespräche, die ab 14.30 Uhr im Festzelt bei Kaffee und Kuchen vertieft werden können. Die Musikschule Petershagen sorgt musikalisch für Kaffeehausflair. Auch die Währenddessen marschieren die Schützen gemeinsam mit dem Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Wietersheim-Leteln aus, um die Königsscheiben anzubringen und gesellen sich im Anschluss im Zelt dazu.

Das Schützenfest ist aber nur ein Teil der Festwoche rund um die Lahder Maile. Karussels, Flohmarkttisch und kulinarische Köstlichkeiten sind für viele Familien das Highlight des Jahres. „Es kommt aber noch besser“, verrät uns Karl-Heinz Schwier, Vorsitzender der Kulturgemeinschaft Lahde. „Dieses Jahr haben wir mehrere Veranstaltungen auf einmal, dafür wird das riesige Festzelt auf dem Bismarckplatz aufgebaut“, freut er sich. Das große Karussell bleibt den Lahdern selbstverständlich auch erhalten, daher heißt es: Köpfe einziehen bei der bevorstehenden Gaudi und ab ins Zelt. Am Donnerstag, 24. Mai, fällt der Startschuss auf dem Bismarckplatz mit dem gemischten Chor und dem Shanty-Chor, der Eintritt ist frei und Kenner wissen, dass man selten beide beliebte Chöre auf einmal genießen kann. 

Am Freitag, 25. Mai, wird es in dem Zelt ab 19 Uhr „sportlich“ zugehen, dann findet die Ehrung der Sportler des TUS Lahde/Quetzen statt. „Sowas muss dann gefeiert werden, ab 20 Uhr startet nach der Bekanntgabe der Schützenkönige der Kölsche Abend mit einer Bierprobe. Es gibt Kölsch und fünf Sorten Bier vom Fass“, verkündet Karl-Heinz Schwier. Ein DJ sowie ein Schlager-Act sorgen für den richtigen Wumms auf den Ohren und als Showeinlage bringt ein Biersommelier uns Petershäger auf den richtigen Biergeschmack. Die Geschmackszellen in und um Lahde werden am 26. Mai auf der Mai Wies´n erneut auf Hochglanz poliert. Lahde verwandelt sich an diesem Abend in eine blau-weiße Partybande. „Die Mai Wies´n feiern dieses Jahr Premiere in Lahde“, weiß Karl-Heinz Schwier. Ab 18 Uhr gibt es typisch bayerische Köstlichkeiten und um 20 Uhr sticht der Bürgermeister das Fass an. Die Band „Obacht“ aus dem fränkischen Berghreinfeld steht als Garant für hochkarätigen Partyrock. Das „U-Lapalu“ dieses tollen Abends wird noch lange nachhallen. Karten gibt es im Vorverkauf ab 15 Euro entweder mit Essen oder ohne und gleichzeitiger Tischreservierung online unter www.mai-wiesn.de.

Text: Melanie Vorfeld, Fotos: Krischi Meier (1), Dietmar Meier (1)