Gut Neuhof vergibt Patenschaften für neue Obstbäume

Heimsen. Über 44 neue Obstbäume, die von der unteren Landschaftsbehörde gestellt werden, freut sich Monika Ziemek, Einrichtungsdirektorin der AMEOS Eingliederung Gut Neuhof. Die Bäume werden im Oktober geliefert und direkt auf dem Gelände des Guts in Heimsen gepflanzt. „Da wir alle Bäume nicht selber ernten können, möchten wir dafür gerne Patenschaften vergeben“, berichtet Ziemek. 

Die reifen Äpfel, Birnen, Süß- und Sauerkirschen und Pflaumen können von den Paten selbst geerntet und verwertet werden, gleichzeitig ist eine kleine Beteiligung an der Pflege wie Baumschnitt vorgesehen. Bekannt ist der hohe ökologische Wert einer Streuobstwiesen, vor allem auch als unverzichtbare Bienenweide. Interessenten, die gerne die Patenschaft für einen Obstbaum übernehmen möchten, melden sich bitte telefonisch bei Monika Ziemek unter 05768-8144.     

[Anzeige]

Text und Foto: Krischi Meier