Sonntag, 23. Juni 2024

Anzeige

Neue Infotafeln auf Friedewalder Friedhöfen

Vor einigen Wochen wurden Infotafeln auf den Friedewalder Friedhöfen mit Infos zur Geschichte sowie einzelnen Grabstätten aufgestellt.
Ortsbürgermeisterin Jessica König und Pfarrer Thomas Salberg präsentieren die neuen Infotafeln. Foto: Simone Kaatze

Friedewalde (sk). Aufgrund der heruntergekommenden Zustände der beiden Friedhöfe in Friedewalde beschloss Ortsbürgermeisterin Jessica König 2021 mit einem Team ehrenamtlicher Helfer aus dem Ort, die Wege und die Kapelle wieder auf Vordermann zu bringen. Im Rahmen dieser Aktionen kam Pfarrer Thomas Salberg auf die Idee, Infotafeln mit der Geschichte zu den Friedhöfen sowie einzelnen, sich darauf befindlichen Grabstellen aufzustellen. Hintergrund dieser Idee waren die gemeinsamen Besuche der Kindergartenkinder und dem Pfarrer auf den Ruhestätten, bei denen unter anderem immer wieder gefragt wurde, wie alt diese denn sind. „Mein Gedanke war, dass nicht nur Kinder diese Fragen haben, sondern auch vorbeikommende Radfahrer oder Besucher“, erklärt Pfarrer Thomas Salberg seine Idee, von der auch Jessica König begeistert war. Mit Hilfe von Elke Röthemeyer, Anke Borgmann und Anneliese Trölenberg vom Heimatverein Friedewalde wurden Infos zu den Friedhöfen und Verstorbenen, die dort beerdigt sind, recherchiert und zusammegetragen. Die Umsetzung der beiden Infotafeln konnte vor einigen Wochen, mit deren Aufstellung auf dem jeweiligen Friedhof, erfolgreich abgeschlossen werden. Die Tafeln beinhalten zusammengefasste Daten und Fakten sowie einen QR-Code mit dem Link zur Internetseite von Friedewalde, auf der weitere Details zu finden sind. Neben Infos zu Grabstätten der ersten beiden Müller-Familien und den verstorbenen Unternehmensgründern aus dem Ort, wird auf der Internetseite auch die Geschichte des dritten Friedewalder Friedhofs erzählt, der in Wegholm 1910 privat von einer Familie angelegt worden war.
Unter www.friedewalde.de/friedhoefe stellt die Arbeitsgruppe „Historischer Friedhofspfad“ viele interessante Fakten rund um die drei Ruhestätten des Ortes vor. Bei der engen Zusammenarbeit mit dem Heimatverein bei diesem Projekt entstand ein weiteres großes Anliegen von Ortsbürgermeisterin Jessica König: „Anneliese Trölenberg und Otto Vinke verfassen seit vielen Jahren eine jährliche Dorfchronik für Friedewalde, suchen jedoch aktuell Nachfolger, die diese Arbeit gerne übernehmen möchten.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren