Montag, 15. April 2024

Anzeige

Neuer Unterstand für Großenheerse

Anfang Juli lud die Kulturgemeinschaft Großenheerse alle Dorfbewohner zur Eröffnung des neuen Unterstandes am Feuerwehrgerätehaus ein.
Die Endspiele um den Boule-Stadtpokal wurden in Großenheerse ausgerichtet. Foto: Simone Kaatze

Großenheerse (sk). Anfang Juli waren alle Dorfbewohner aus Großenheerse zur Eröffnung des neuen Unterstandes am Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der „Kleinen Dorferneuerung“ konnte die Kulturgemeinschaft Großenheerse den Bau in Eigenleistung errichten. „Der Unterstand hat ein großes Klappfenster Richtung Norden und ist dadurch ein super Platz für die Boule-Bahn,“ freut sich Heinz Pohlmeier von der Kulturgemeinschaft Großenheerse. Das Gelände neben dem Feuerwehrgerätehaus wurde bereits vor 30 Jahren von der Kulturgemeinschaft gepachtet. Die 2019 darauf errichtete Doppelbahn wird regelmäßig von Boule-Spielern genutzt und hat nun nebenan eine Unterstellmöglichkeit bei Sonne und Regen. „Der neue Unterstand bietet auch ein schönes Ambiente für Feiern und Aktivitäten von Vereinen und Gruppen“, fügt Pohlmeier hinzu. Als erste größere Veranstaltungen hat die Boule-Liga Petershagen den Neubau für das Endspiel um den Stadtpokal genutzt. Insgesamt kämpften am Finaltag Mitte August in Großenheerse acht Teams um den Sieg in der Stadtmeisterschaft. Im Endspiel gewann die Mannschaft aus Eldagsen 1 gegen Gorspen-Vahlsen 1 und darf sich Stadtmeister 2023 nennen. Das Spiel um Platz drei hat Wasserstraße 1 gegen Neuenknick gewonnen. In der Trostpokalrunde, an der die Plätze 17 bis 27 der Vorrunde teilnehmen durften, war das Team aus Buchholz 1 am erfolgreichsten. Den Fanny-Pokal für die schlechtesten Ergebnisse erhielt in diesem Jahr die Mannschaft aus Großenheerse 1. Weitere Infos zur Boule-Liga der Stadt Petershagen unter www.boule-petershagen.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren