Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

Neues Biotop beim Therapiehof Reimann

Angrenzend an den Therapiehof von Rita Reimann in Friedewalde wurde ein Biotop mit Flachwasserzonen angelegt.
Das Biotop mit Flachwasserzonen wurde Anfang Dezember angelegt. Aufgrund der Trockenheit hat sich noch kein Wasser gesammelt. Rita Reimann und Willi Traue blicken zuversichtlich auf das neue Jahr. Foto: kri

Friedewalde (kri). „Mit dem neuen Biotop hat Rita Reimann richtig viel für den Naturschutz gemacht“, erzählt Willi Traue, der das Projekt als Naturschützer unterstützt hat. Angrenzend an den Therapiehof von Rita Reimann in Friedewalde wurde ein Biotop mit Flachwasserzonen angelegt. „Früher war an dieser Stelle schon einmal ein Teich und es war hier schon immer ziemlich feucht“, erinnert sich Rita Reimann. Eine neue Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten soll entstehen. Rund zwei Jahre hat der Planungsprozess und das Genehmigungsverfahren gedauert, erinnert sich Willi Traue. Das Projekt hat die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Minden-Lübbecke begleitet und wurde finanziell durch die Bezirksregierung unterstützt.
Im Januar hat sich bereits Wasser in dem Biotop gesammelt. Rita Reimann ist hoffnungsvoll, dass in diesem Jahr der neue Lebensraum entsteht und die natürliche Vegetation wächst. Die Flachwasserzonen sollen neuen Lebensraum, unter anderem für den Kiebitz, bieten.
Gerne möchte Rita Reimann den Kindern und Besuchern ihres Therapiehofes den Umweltschutz erlebbar machen, so sollen Interessierte sich das Biotop aus der Nähe anschauen und weitere Informationen erfahren können.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.