Die neuen Tollitäten des Ovenstädter Karnevalvereins: Prinz Tobias der 1. mit Prinzessin Sarah die 1., Jugendprinzessin Maja die 1. mit Adjutantin Jayla Joyce und Kinderprinzessin Hanna-Sofia die 1. mit Adjutantin Sophia. Foto: Bernd Lehrke

OKV präsentiert die neuen Tollitäten

Ovenstädt (kri). Für die Karnevalisten ist – nach einem Jahr Corona-Pause – die fünfte Jahreszeit traditionell im November für die Ovenstädter Karnevalisten wieder angelaufen. Der Startschuss fiel am 11. November um 11.11 Uhr gemeinsam mit den befreundeten heimischen Vereinen Karnevalsgesellschaft Weserspucker Minden, KAMIPO  und Karnevalsgesellschaft Grün-Rote-Bütt Porta Westfalica in Minden bei Radio Westfalica. „Natürlich haben wir uns an die geltenden Corona-Vorschriften gehalten. Generell gilt bei all unseren Veranstaltungen das 2G-Modell“, erzählt Andreas Reckeweg vom OKV. Am nachfolgenden Freitag wurden in Ovenstädt die neuen Tollitäten für die Session 2021/2022 präsentiert: Es regieren jetzt Prinz Tobias der 1. mit Prinzessin Sarah die 1., Jugendprinzessin Maja die 1. mit Adjutantin Jayla Joyce und  Kinderprinzessin Hanna-Sofia die 1. mit Adjutantin Sophia.

Anzeige

 

Geplante Höhepunkte der Session mit dem Motto „Helau ihr Leute, seid bereit, es ist wieder Narrenzeit“ sollen die Prunksitzungen im Zelt am Sportplatz in Ovenstädt am Freitag, den 18. Februar, und am Samstag, den 19. Februar, sein. Für Sonntag, den 20. Februar, ist der OKV-Kinderkarneval geplant. „Besonders die Kleinen mussten in der Pandemie auf vieles verzichten, daher möchten wir ihnen beim Kinderkarneval etwas Besonderes bieten“, verspricht Andreas Reckeweg. Der große Rosenmontagsumzug durch Ovenstädt mit anschließender Party im Zelt ist im nächsten Jahr für den 28. Februar angesetzt — vorausgesetzt, dass Corona-Einschränkungen es nicht verhindern. „Grundsätzlich planen wir alle Events. Natürlich müssen wir uns bei den Veranstaltungen an die jeweils aktuell geltenden Vorgaben halten. Und darauf legen wir auch viel Wert“, verspricht Reckeweg. Karneval ist das, was Ovenstädt auszeichnet. So hoffen schon jetzt alle Beteiligten auf ein Wiedersehen mit den Narren aus nah und fern Ende Februar. „Sollten wir wegen Corona dennoch alles absagen müssen, dann ist es halt so. Wir haben es wenigstens versucht.“

Zusammen mit befreundeten Vereinen wurde am 11.11. der Karnevalsstart in Minden gefeiert. Foto: Dietmar Meier