Ein unscheinbarer Kasten unterhalb von Büschings Mühle registriert die Zahl der vorbeifahrenden Radler. Fotos: Dietmar Meier

Petershagen erleben: Der Weser-Radweg

Das durchwachsene April-Wetter der letzten Tage habe ich genutzt, um das Regal mit Info-Flyern und Radwanderkarten durchzusehen. Dabei fielen mir die Informationen zum Weser-Radweg in die Hände. Wussten Sie, dass der Weser-Radweg in Hannoversch Münden im Weserbergland beginnt und dann auf einer Streckenlänge von rund 520 Kilometern bis nach Cuxhaven an der Nordsee führt? Dabei kommt er auch auf rund 28 Kilometern links und rechts der Weser durch unser Stadtgebiet. 

Der Weser-Radweg ist nach wie vor einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands (ADFC-Radreiseanalyse 2021) Er wurde trotz der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr von vielen Radlern genutzt. Das zeigen die Ergebnisse der Radzählstellen entlang der Route. Seit dem Jahr 2012 stehen auf der ausgezeichneten ADFC-Vier-Sterne Qualitätsradroute an verschiedenen Standorten im Weserbergland und in der Mittelweser-Region automatische Radzählgeräte. Diese können zwischen PKW und Fahrrad unterscheiden, so dass nur die Radler erfasst werden. Sie sind fest installiert und liefern permanent Daten. 

Diese Beliebtheit merken wir auch bei uns im Stadtgebiet. Besonders in den Ferienzeiten begegnen einem vor allem viele auswärtige Radler, gut zu erkennen an den bepackten Fahrrädern. Gerade im letzten Jahr war durch die Pandemie die Zunahme der einheimischen Radfahrer und Tagesausflügler besonders zu bemerken. Um auch verlässliche Zahlen für unser Stadtgebiet zum Radverkehrsaufkommen allgemein und auf der Hauptroute des Weser-Radwegs im Besonderen zu erhalten, wurde am Weg unterhalb Büschings‘ Mühle in Petershagen noch vor den Osterferien eine Dauer-Messstelle eingerichtet. 

Diese wird dort nun in den nächsten zwei Jahren die Radler des Weser-Radwegs in beide Richtungen erfassen. In Kürze wird auch auf der Alternativroute auf der anderen Weserseite eine Messstelle eingerichtet. Anhand der Auswertungen lässt sich die Bedeutung des Fahrradtourismus für unsere Region ermitteln und entsprechende Handlungsempfehlungen für die touristische Infrastruktur ableiten. Da die Standorte nach einheitlichen Kriterien festgelegt werden, können zudem auch Vergleiche zu den anderen Radregionen gezogen werden.

Entlang der Petershäger Weser

Jetzt habe ich so viel über den Weser-Radweg gesprochen. Neugierig geworden? Wie wäre es mit einer kleinen Tour entlang unseres Weserabschnitts? Alle Informationen rund um den Weser-Radweg erhalten Sie unter www.weserradweg-info.de. Mit dem auf der Seite integrierten Radroutenplaner können Sie sich Ihre individuelle Tour zusammenstellen und dann als GPX-Datei herunterladen. Oder Sie nutzen direkt die Weser-Radweg-App. Petershagen erleben – dieses Mal auf einem Teilabschnitt des Weser-Radweges! 

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen

Ihre Evelyn Hotze, Leiterin der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus

Anzeige