Freitag, 23. Februar 2024

Anzeige

Petershagen leben – STADRADELN 2023 – Klimafreundlich unterwegs

Im Kreis Minden-Lübbecke findet das STADTRADELN zwischen dem 29. Mai und 18. Juni statt, so auch in Petershagen.

Foto: Krischi Meier

Bereits zum 16. Mal veranstaltet das Klima-Bündnis die internationale Kampagne „STADTRADELN“. Mit fast 2.000 Mitgliedern aus mehr als 25 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet. Im Kern geht es darum, Menschen dauerhaft für das Fahrradfahren zu begeistern und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Natürlich soll der Spaß beim Radeln nicht zu kurz kommen.

Idee des STADTRADELNS

Jedes Jahr ruft das Klima-Bündnis Kommunen dazu auf, zwischen Mai und September einen Aktionszeitraum für den Wettbewerb festzulegen. Im Kreis Minden-Lübbecke findet das STADTRADELN zwischen dem 29. Mai und 18. Juni statt. An diesen 21 aufeinanderfolgenden Tagen sollen möglichst viele Kilometer klimafreundlich mit dem Rad zurückgelegt werden. Mitmachen können alle, die in unserem Stadtgebiet wohnen, arbeiten, einem Verein angehören, eine Schule besuchen, Rats- oder Kreistagsmitglied sind. Kommunalparlamentarier als Entscheidungsträger über Radinfrastruktur und Klimaschutz vor Ort werden sogar mit einer extra Gewinnkategorie aufs Rad gelockt.
Interesse geweckt? Dann können Sie sich direkt unter www.stadtradeln.de/petershagen anmelden und einem Team beitreten. „Teamlos“ radeln ist gemäß den Spielregeln nicht möglich, Klimaschutz und Radförderung sind schließlich auch Teamarbeit und nur gemeinsam zu schaffen. Als Team gelten bereits zwei Personen. Sofern sich keine Mitradler finden, kann man auch unserem „offenen Team“ beitreten. Im Rahmen des Wettbewerbs treten alle gemeldeten Teams für unsere Stadt in die Pedale und sammeln Kilometer. Dabei kann jede Fahrt, die im Aktionszeitraum mit dem Rad zurückgelegt wird, entweder online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden. Am Ende des Zeitraums wird dann geschaut, welche Teams und Kommunen die meisten Kilometer gesammelt hat.

Mit der STADTRADELN-App die Radinfrastruktur vor der Haustür verbessern

Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Sie die geradelten Strecken bequem via GPS tracken und direkt Ihrem Team gutschreiben. Von Vorteil beim Nutzen der App ist für uns als Stadt, dass die erhobenen Radverkehrsdaten durch das Klima-Bündnis vollkommen anonymisiert und wissenschaftlich ausgewertet werden. Dadurch erhalten wir beispielsweise Auskunft darüber, wo und wann wie viele Radelnde unterwegs sind. So ist ein aus verkehrsplanerischer Sicht bedarfsgenauer Ausbau der Radinfrastruktur möglich. Alle Informationen rund um die Kampagne und die Anmeldung finden Sie unter www.stadtradeln.de/petershagen.

Anzeige

Gemeinsam radeln

Ihnen fehlt die Motivation? Sie kennen schon alles und wissen nicht, wo Sie fahren können? Da haben wir ein paar Ideen. In den kommenden Monaten bieten wir verschiedene Touren an, die bestimmt Lust aufs Radfahren machen:
• Sonntag, 21. Mai: Das neue Knotenpunktsystem! Was ist das? Wie geht das? (ADFC Tour / 30 km / 10 Uhr Parkplatz Bad Hopfenberg / Anmeldung erforderlich per E-Mail joachim.roemermann@adfc-minden.de)
• Pfingstmontag, 29. Mai: Deutscher Mühlentag – „Unsere Mühlen – Von Dorf zu Dorf einzigartig“ (unbegleitete Tour)
• Mi 31. Mai: Kaffeeklatsch und Mühlengeklapper (Tour mit Gästeführerin Elke Stünkel / 13 Uhr Marktplatz Petershagen / Anmeldung erforderlich Anmeldung erforderlich per E-Mail tourismus@petershagen.de)
• Freitag, 2. Juni: städtische Auftaktveranstaltung zum STADTRADELN (16.30 Uhr Bismarckplatz Lahde / ohne Anmeldung)
• Samstag, 3. Juni: Klimatag Moorhus Gehlenbeck (ADFC Tour / ca. 70 km / 11 Uhr Abfahrt Altes Amtsgericht Petershagen / ohne Anmeldung)
• Mittwoch, 7. Juni: Feierabendtour Weseraue (Tourenleiter Joachim Römermann / 17 Uhr Rathaus Petershagen / 30 km / Anmeldung erforderlich per Email joachim.roemermann@adfc-minden.de)
• Freitag, 9. Juni: Pedelec-Training (Polizei/Verkehrswacht / 10 – 13 Uhr / Schulhof ehem. GS Petershagen / Anmeldung erforderlich – Angebot für 10 Teilnehmende)
• Samstag 10. Juni: Family-Training (Polizei/Verkehrswacht / 10 – 13 Uhr / Schulhof ehem. GS Petershagen / Anmeldung erforderlich – 10 Kids mit Eltern / 3.-6. Klasse)
• Mittwoch, 14. Juni: Fahrradcodier-Aktion (ADFC / 15 – 18 Uhr / Bismarckplatz Lahde / ohne Anmeldung)
• Samstag 17. Juni: Fahrtraining Milla Lastenrad (ADFC / 14 bis 16 Uhr/ Schulhof Lahde / Anmeldung erforderlich per Email joachim.roemermann@adfc-minden.de)
• Sonntag, 18. Juni: Storchenroute (ADFC / 55 km / 10 Uhr Bahnhof Lahde / Anmeldung erforderlich per Email joachim.roemermann@adfc-minden.de)
• Save the date: 6. August ab 11 Uhr Tweed Ride an der Glashütte Gernheim. Stilvolle Kleidung, (historische) Fahrräder und eine gemütliche Radtour machen diese Tour aus. Seien Sie gespannt auf den ersten Petershäger Tweed Ride.

Thementisch „Rund ums Rad“

Wer aktiv radelt, hat sich auch Entspannung verdient. Wie wäre es mit einer Radlerpause in unserer Stadtbücherei? Hier gibt es während des Aktionszeitraum für jede Altersgruppe eine bunt gemischte Lektürenauswahl „Rund ums Rad“.
Details zu den Veranstaltungsterminen sowie allen Angeboten finden Sie auf unserer Homepage und im Veranstaltungskalender unter www.petershagen.de.
Lassen Sie uns also gemeinsam ein Zeichen setzen: für Klimaschutz, Radförderung und saubere Luft. Steigen Sie mit der Familie, Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen, Vereinsmitgliedern oder Nachbarn aufs Rad und genießen Sie ganz nebenbei Ihre Heimat, Ihr Petershagen.

Gewinne?

Wie in den Vorjahren werden durch das Klima-Bündnis in fünf Größenklassen die fahrradaktivsten Kommunalparlamente sowie Kommunen mit den meisten (absoluten) Radkilometern prämiert. Auch in Petershagen winken in diesem Jahr attraktive Preise. Die Kommunen- und Teamergebnisse werden unter stadtradeln.de/ergebnisse bzw. auf der Unterseite von Petershagen veröffentlicht.
Ich bin mir jedoch sicher, dass jeder Teilnehmer für sich gewinnt – auch ohne einen Preis in den Händen zu halten. Schon die Gewissheit, etwas für sich, seine Gesundheit und den Erhalt der Natur getan zu haben, kann mehr bedeuten, als das Erklimmen eines Siegerpodests. Nutzen Sie die 21 Tage, um Ihr Rad wieder für sich zu entdecken. Vielleicht werden Sie ein begeisterter Alltags-Radler! Viel Spaß wünscht Ihnen

Ihre Evelyn Hotze
Leiterin der Stabstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren