Polizei kontrolliert über 1.200 Fahrzeuge auf B 482

Petershagen. Bei Geschwindigkeitskontrollen am vergangenen Sonntag (18.10.2020) hat die Polizei auf der B 482 im Bereich Wietersheim in einem mehrstündigen Einsatz insgesamt 1.273 Fahrzeuge überprüft.

Dabei fielen an dem Bundesstraßenabschnitt bei zulässiger Höchstgeschwindigkeit von Tempo 100 insgesamt 179 Verkehrsteilnehmer auf, die mit ihren Kraftfahrzeugen mitunter deutlich zu schnell fuhren. Für diese fertigten die Beamten 92 Anzeigen und 87 Verwarnungsgelder.

Unter den 92 Fahrzeugführern befanden sich insgesamt zehn Fahrer, die in der Folge mit einem Fahrverbot zu rechnen haben. So wurde ein 28 Jahre alter Herforder in einem Mercedes mit 184 Stundenkilometer als Tagesschnellster geblitzt. Er muss mit einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Besonders auffallend ist die große Anzahl der Geschwindigkeitsüberschreitungen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. So wurden 29 Fahrzeuge mit Überschreitungen von 25-30 km/h und 53 Fahrer mit 31-45 km/h zuviel geblitzt. Hinzu kommen die bereits genannten zehn Fahrzeuglenker, die mit einem Fahrverbot zu rechnen haben. Diese hatten die B 482 an der Kontrollstelle mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 146 bis 184 km/h passiert.

Text: Polizei Minden-Lübbecke, Symbolfoto: Krischi Meier