Polizei werden weitere Autoaufbrüche gemeldet

PetershagenNach den beiden PKW-Aufbrüchen in Windheim und Lahde vom Dienstag, wurden der Polizei am Mittwoch weitere aufgebrochene Fahrzeuge aus dem Raum Petershagen gemeldet.

So verschafften sich Unbekannte in den Abend- und Nachtstunden von Dienstag auf Mittwoch zwischen 17 und 7.30 Uhr in der Straße „Jösser Loge“ Zugang zum schwarzen Ford Kuga eines 62-jährigen Petershägers und stahlen hieraus ein Mobiltelefon.

Auch zwei in der Nähe des Lahder Badesees geparkte PKWs rückten am Mittwoch in den Fokus der Kriminellen. In der Straße „Talmühle“ zertrümmerten Autoknacker in der Zeit von 17.30 bis etwa 20 Uhr eine Seitenscheibe des Fiat 500 einer Mindenerin (24) und entwendeten hieraus zwei Handtaschen. An einem auf dem Parkplatz an der Friller Straße in unmittelbarer Nähe abgestellten braunen VW Polo einer Espelkamperin, schlug man zwischen 16.15 und 20.30 Uhr ebenfalls eine Seitenscheibe ein. Hier entwendete man nach aktuellem Ermittlungsstand jedoch nichts aus dem Fahrzeuginneren. Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeiermittler unter Telefon (0571) 88660.

Die Polizei bittet darum, keine Taschen, Geldbörsen, Kleidungsstücke oder andere Wertgegenstände in den Fahrzeugen zu hinterlassen. Dies gilt auch für mobile Navigationsgeräte oder Handys. Zudem weisen die Beamten darauf hin, dass Autoknacker sämtliche vermeintlich sicheren Verstecke in den PKWs kennen. „Fahrzeuge bieten keinen Einbruchsschutz“, so die Botschaft der Polizei.

Text: Polizei Minden-Lübbecke, Symbolfoto: Krischi Meier