Dienstag, 21. Mai 2024

Anzeige

Praktische Prüfung zum Feuerwehrtaucher

Am 9. September führte die Feuerwehr-Tauchergruppe der Stadt Petershagen die praktische Taucherprüfung durch.

Fotos: Simone Kaatze

Frille (sk). Am 9. September führte die Feuerwehr-Tauchergruppe der Stadt Petershagen die praktische Taucherprüfung durch. Die Prüfer Patrick Wichmann (Feuerwehr-Lehrtaucher Stufe 2, Vorsitzender Prüfungsausschuss, LG Frille) und Nico Heidkamp (Feuerwehr-Lehrtaucher Stufe 2, Beisitzer, BF Hannover, LG Frille) haben mit den Teilnehmern verschiedene Prüfungsszenarien durchgespielt: Suche nach einer im Wasser vermissten Person, Rettung einer in Not geratenen Stand Up-Paddelerin, Suche nach versenkten Arbeitstisch, Abarbeitung eines Tauchernotfalls, Unterwasserarbeit mit Dokumentation der Arbeit durch ein UW-Videosystem und Mitschnitt des Tauchgangs am Tauchertelefon, Anschlagen des Arbeitstisches und Heben mittels Lufthebesäcken sowie die Abfrage der Vorgehensweise bei verschiedenen Taucherunfällen. Die theoretische und praktische Prüfung zum Feuerwehrtaucher der Stufe 1 haben Tim Brunkhorst (Löschgruppe Lahde), Marek Böversen (LG Bierde), Tobias Rousselle (LG Quetzen) und Marcel Wehking (LG Ovenstädt) und die zum Feuerwehrtaucher der Stufe 2 haben Björn-Ole Aumann (LG Frille) und Jannik Sundermeier (LG Ovenstädt) bestanden. Taucher der Stufe 1 dürfen Menschen aus einer Wassertiefe bis zu zehn Metern retten, während die Taucher der Stufe 2 berechtigt sind, Menschenrettung aus bis zu 20 Metern Tiefe zu bergen sowie zusätzlich noch technische Hilfeleistung durchzuführen. Den beiden Anwärtern Thorben Gräper und Max Schälike (beide LG Ovenstädt) fehlte jeweils ein Prüfungsteil zur Stufe 1, welche aber schnellstmöglich nachgeholt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Lahde lädt zum Schützenfest ein

Der Schützenverein Frohsinn Lahde e.V. feiert gemeinsam mit den Kompanien des Bürgerbataillons Lahde am 31. Mai und 01. Juni Schützenfest.

Minden

Dank an die Kinder der Chorschule

Der Stadtverordnete Kai Piepenbrink und der Kreistagsabgeordnete Sebastian Hasemann vom SPD-Ortsverein Todtenhausen besuchten die Chorschule.