Samstag, 22. Juni 2024

Anzeige

Preisverleihung des „WWKulturpeis23“ an den Verein „Freunde des gepflegten Zwölftakters“

Im Rahmen des Konzertes mit „The Bluesanovas“ aus Osnabrück im Haus Windheim No.2 wurde der Verein „Freunde des gepflegten Zwölftakters“ mit dem „Westfalen Weser Kulturpreis 23“ ausgezeichnet.
Bei der Preisverleihung: Dirk Breves (Bürgermeister, v.lk.), Adi Meyer (Vorsitzender des Vereins „Freunde des gepflegten Zwölftakters e.V.“) und Frank Wohlgemuth (Kommunalbetreuer Westfalen Weser). Foto: privat

Windheim (pa). Im Rahmen des Konzertes mit „The Bluesanovas“ aus Osnabrück im Haus Windheim No.2 wurde der Verein „Freunde des gepflegten Zwölftakters“ mit dem „Westfalen Weser Kulturpreis 23“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung hat der Kommunalbetreuer von Westfalen Weser Frank Wohlgemuth vorgenommen. Er überreichte den Preis an den Vereinsvorsitzenden Adi Meyer und an Bürgermeister Dirk Breves. Die „Freunde des gepflegten Zwölftakters e.V.“ wurden als kulturelles Aushängeschild benannt und können sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro freuen. 

Der Rat der Stadt Petershagen hatte in seiner Sitzung am 30.03.2023 den Verein „Freunde des gepflegten Zwölftakters e.V.“ nominiert. Bürgermeister Breves gratulierte zu der verdienten Auszeichnung und wies darauf hin, dass der Verein alljährlich hochkarätige Bluesbands auf die Bühne bringe und so immer wieder zahlreiche Zwölftakt-Fans aus Nah und Fern nach Windheim locke. Adi Meyer bedankte sich für den Kulturpreis und kündigte auch für das Jahr 2024 wieder neun Konzerte und die Bluesnacht an.

Anzeige

 

Informationen zum Verein:

Der Verein wurde im Jahr 2012 gegründet und hat aktuell 113 Mitglieder. Die „Freunde des gepflegten Zwölftakters e.V.“ sehen Blues als Lebensstil, als philosophische Haltung, deren zentrales Anliegen Toleranz, Flexibilität, Individualität, Improvisation, Freiheit und Solidarität sind. Blues ist afro-amerikanisches Kulturgut und Teil der Weltmusik unvereinbar mit Rassismus, Intoleranz und der Unterdrückung des Individuums. Der Verein fördert durch Konzertveranstaltungen die Bluesmusik und macht sie damit einer breiten Bevölkerungsschicht publik und weckt damit das Interesse an dieser Musikrichtung. Die „Freunde des gepflegten Zwölftakters e.V.“ finanzieren sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Eintrittsgelder, Sponsorengelder und Spenden, sowie anderen Fördermitteln. Homepage: www.bluesnacht-petershagen.de

Informationen zum Kulturpreis:

Mit dem Westfalen Weser-Kulturpreis prämiert die Westfalen Weser GmbH & Co. KG jährlich herausragendes Engagement und besondere kreative Leistungen für die Kultur in und aus der Region. Dieser Beitrag steht im Einklang mit dem Westfalen Weser-Leitgedanken „Wertschöpfung aus der Region für die Region“.

Die Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG ist Partner der Menschen, Kommunen und Stadtwerke in der Region und fördert die Region über eine Vielzahl an Wettbewerben und Spenden. In diesem Sinne initiiert sie seit 2022 den Wettbewerb „Westfalen Weser Kulturpreis“ für alle Kommunen des Geschäftsgebietes. Dieser bietet ein neues Forum für den wichtigen weichen Standortfaktor Kultur und eröffnet zugleich die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung der Kulturlandschaft in der Region.

Das könnte Sie auch interessieren