Foto: Pixabay

Schnelltest-Zentrum für Petershagen

Petershagen (kri). Petershagen bekommt ein eigenes Schnelltest-Zentrum: „Wir hoffen, dass das Testzentrum Anfang bis Mitte April starten kann“, erzählt Apotheker Dr. Christian Diestelhorst, der vom Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke mit dem Schnelltesten auf eine SARS-CoV2-Infektion beauftragt wurde.  Die Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus stehen nach Beschluss der Bund-Länder-Konferenz für jeden Bundesbürger kostenfrei zur Verfügung. Tests erfolgen nur nach vorheriger Anmeldung und stehen nur für Personen ohne Symptome zur Verfügung. Die kostenfreien Tests stehen allen zur Verfügung, die ein negatives Ergebnis zum Beispiel für einen Besuch im Altersheim benötigen. Ebenso ist es durchaus möglich, dass eventuelle Lockerungen wie Besuche im Fitnessstudio oder Restaurant an einen negativen Schnelltest geknüpft werden. 

Das Testzentrum wird im Erdgeschoss des Alten Amtsgerichtes in Petershagen eingerichtet und steht von Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Dienstag von 8-9 Uhr und am Samstag von 8 bis 9 Uhr zur Verfügung. Eine Terminreservierung unter www.coronatest-petershagen.de ist zwingend vorab erforderlich. „Bei dem Testvorgang legen wir großen Wert auf die Sicherheit der Petershäger und unserer Mitarbeiter“, erklärt Diestelhorst. Nach dem Check-In wird der Abstrich genommen und die Personen können das Testzentrum direkt wieder verlassen. Das Ergebnis wird innerhalb von circa ein bis zwei Stunden per E-Mail gesendet.

„Es gibt bei uns schon erste Überlegungen, mit mobilen Teams großflächig in Schulen und Unternehmen testen zu können“, plant Dr. Christian Diestelhorst bereits den nächsten Schritt. Interessierte können sich dazu und zu weiteren Fragen jederzeit an das Schnelltest-Zentrum in Petershagen wenden, das aktuell noch Verstärkung sucht — im Idealfall mit Erfahrung im medizinischen Bereich.

Anzeige

 

Was bedeutet ein negatives Testergebnis?

Der Antigen-Schnelltest schließt eine Infektion mit SARS-CoV2 nicht aus, sondern ist eine Momentaufnahme für rund 24 Stunden. Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass eine Person mit größter Wahrscheinlichkeit für diesen Zeitraum nicht ansteckend ist. Dennoch sollten die bekannten AHA-L+A-Regeln (Abstand, Hygienemaßnahmen, Alltagsmaske, Lüften, Corona-Warn-App) eingehalten werden. Beim Auftreten von Erkältungssymp-

tomen, Fieber, Durchfall oder Erbrechen sollten Personen sich isolieren und ihren Hausarzt oder die 116 117 informieren, um einen PCR-Test durchführen zu lassen.

Was bedeutet ein positives Testergebnis?

„Ein positives Ergebnis im Antigen-Schnelltest  müssen wir gemäß Infektionsschutzgesetz  an das Gesundheitsamt melden“, so Dr. Christian Diestelhorst. „Jeder, der ein positives Ergebnis im Schnelltest erhält, muss sich umgehend  in häusliche Quarantäne begeben.“ Ein Anruf beim Hausarzt oder unter der 116 117 ist notwendig, um das positive Ergebnis mit einem PCR-Test bestätigen zu lassen.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.coronatest-petershagen.de