Stadt Petershagen freut sich über 20 Bewerbungen zum Heimat-Preis

Petershagen. Die Stadt Petershagen hat im Jahr 2019 erstmals den Heimat-Preis ausgelobt. Bis zum 8. September 2019 bestand die Möglichkeit, herausragende ehrenamtliche Projekte im Kontext zur Heimat für den Petershäger Heimat-Preis vorzuschlagen. 

Durch den Heimat-Preis soll ehrenamtliches Engagement im Stadtgebiet gewürdigt werden. Neben Lob und Anerkennung soll der Heimat-Preis zugleich auch Ansporn für andere sein, sich ehrenamtlich zu engagieren und gemeinnützige Projekte mitzugestalten. 

Dem Aufruf der Stadt Petershagen sind insgesamt 20 Bewerber gefolgt. Die Verwaltung freut sich über das große Interesse an dem Heimat-Preis und das eingebrachte Engagement der Ehrenamtlichen. Die eingereichten Projekte werden derzeit für die Bewertung durch die Jury vorbereitet. Die Jury setzt sich zusammen aus: 

  • Sigrun Bertram-Saxowsky (Vorstandsmitglied Stadtsportverband Petershagen e.V.),
  • Karin Fischer-Hildebrand (Schulleiterin Städt. Gymnasium Petershagen), 
  • Niklas Nürge (Stadtjugendfeuerwehrwart), 
  • Kim-Zoe Scheurenberg (Stellv. Vorsitzende Förderverein Jugendzentrum iG) und 
  • Pia Steffenhagen-Koch (Aktionsbündnis ländlicher Raum – Kreis Minden-Lübbecke).

Die eingereichten Projekte werden nach ihrem Beispielcharakter, Innovativität, Nachhaltigkeit, partizipativen Charakter und ihrem Bezug zur Heimat bewertet. 

Die Preisverleihung des 1. Petershäger Heimat-Preises wird am Dienstag, 05.11.2019, um 19 Uhr, im Saal des Alten Amtsgericht in Petershagen, in feierlichem Rahmen stattfinden. Unter anderem ist ein Auftritt der Musikerin Ramona Timm mit ihrem Song „Liebeslied an Petershagen“ geplant. 

Die Stadt Petershagen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu der Preisverleihung ein.

Hintergrund zum Landesförderprogramm

Das Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW fördert die Preisgelder des Heimat-Preises in Höhe von 5.000 Euro.

Das Preisgeld wird folgendermaßen auf die drei bestplatzierten Vorschläge verteilt:
1. Platz: 2.500 Euro
2. Platz: 1.500 Euro
3. Platz: 1.000 Euro

Zudem nehmen die Gewinner der lokalen Heimat-Preise an einem landesweiten Wettbewerb teil. Dieser Landes-Heimat-Preis wird erstmals im Jahr 2020 im Rahmen des „Heimat-Kongresses“ vergeben.

 



 
 

Ihre Meinung ist gefragt: Was bedeutet Heimat für Sie?

Familie und Freunde, vertraute Gesichter in der Nachbarschaft, das Vereinsleben, ein Fest im Jahr oder ein persönlicher Rückzugsort – Heimat bedeutet für jeden etwas anderes. 

Die Stadt Petershagen möchte gerne von Ihnen wissen, was Heimat für Sie bedeutet und freut sich über persönliche Statements von Ihnen an presse@petershagen.de.

Ihre Antworten sollen anonymisiert im Rahmen der Heimat-Preisverleihung am 5. November 2019 veröffentlicht werden.

Text: Stadt Petershagen, Symbolfoto: Krischi Meier