Tag des Einbruchschutzes – “Riegel vor! Sicher ist sicherer”

Petershagen. Anlässlich des landesweiten Aktionstages unter dem Motto “Riegel vor! Sicher ist sicherer” am kommenden Sonntag, werden die Präventionsexperten der Polizei am Freitag, 23. Oktober in Petershagen auf dem dortigen Wochenmarkt den Bürgerinnen und Bürgern ein Beratungsangebot machen. Voranmeldungen sind nicht erforderlich. Zudem ist das Angebot der Polizei selbstverständlich kostenfrei.

Dazu werden die Beamten in der Zeit von 9-13 Uhr ein Infomobil mitsamt eines Pavillons bereitstellen, in dem die Fachleute des Kommissariats für Prävention und Opferschutz kostenlos zum Thema Einbruchschutz für Neubauvorhaben, Bestandsbauten und Wohnungen beraten. Vor Ort werden auch der neue Petershäger Wachleiter Patrick Bieck sowie der Bezirksdienstbeamte Ulrich Selle für Bürgerfragen zur Verfügung stehen.

Im weiteren Verlauf wird der Sicherheitsexperte der Mindener Polizei, Sören Anderson, über das sogenannte “Expertentelefon” eine Fachberatung zum Thema Einbruchschutz für Interessierte durchführen. Dazu ist er am genannten Freitag in der Zeit von 15-18 Uhr sowie am Samstag, 24. Oktober zwischen 9-13 Uhr unter der Rufnummer 0571-8866 4703 erreichbar. Gerne können auch individuelle Beratungstermine bei den Ratsuchenden vor Ort unter der genannten Telefonnummer abgesprochen werden.

Die landesweite Entwicklung der Fallzahlen bei Wohnungseinbrüchen ist mit 26.857 im Jahr 2019 erfassten Fällen seit Jahren rückläufig. Dies gilt auch für den Mühlenkreis. Wurden kreisweit 2017 noch 510 und 2018 insgesamt 420 Wohnungseinbrüche begangen, lag die Zahl derartiger Taten im Jahr 2019 bei insgesamt 273 und einer Gesamtschadenssumme von knapp 605.000 Euro.

Wichtig ist den Beamten, den Fokus der Bürgerinnen und Bürger dahingehend zu schärfen, dass Einbrecher vornehmlich in der dunklen Jahreszeit zu jeder Tages- oder Nachtzeit aktiv sein können. Daher sei eine gute präventive Absicherung der Wohnräumlichkeiten umso wichtiger, so der Tenor der Beamten.

Text: Polizei Minden-Lübbecke, Symbolfoto: Krischi Meier

Anzeige