Toyota gerät bei mutmaßlicher Trunkenheitsfahrt in Graben

Petershagen. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend ist ein 22-jähriger Autofahrer mit einem PKW in einen Graben geraten. Der offenbar alkoholisierte Mann verletzte sich dabei.

Den ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge, hatte der Toyota-Fahrer gegen 20.40 Uhr einen Feldweg in Richtung der Straße “Zur Niedermasch” befahren und den Wagen im Einmündungsbereich zur genannten Straße geradeaus über eine Grünfläche hinweg in den Graben gesteuert. Da sich den Beamten bei der Unfallaufnahme Anzeichen eines vorherigen Alkoholkonsums des 22-Jährigen ergaben, ordnete man eine Blutprobe an. Diese erfolgte im Klinikum Minden, in welches der alarmierte Rettungsdienst den Fahrer eingeliefert hatte.

Neben dem Führerschein wurde auch der Unfallwagen sichergestellt. Die Beamten schätzen den Gesamtschaden auf rund 10.000 Euro.

Nach Angaben eines nach dem Unfall eingetroffenen Zeugen, hatten sich zunächst weitere Personen am Unfallort befunden, sich aber anschließend mit einem weißen Bulli und einem Motorrad von dort entfernt. Diese Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon (0571) 88660 zu melden.

Text und Fotos: Polizei Minden-Lübbecke