Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

TuSPO mit eigenständiger Jugendabteilung – Festwochende zum 100-jährigen Jubiläum Ende Juni

Der TuS Petershagen Ovenstädt feiert am 29. und 30. Juni sein 100 Jubiläum mit einem Fest-Wochenende für Jedermann.
Die Jugendtrainer vom TuS Petershagen/Ovenstädt möchten die Kinder und Jugendlichen im Fußball fördern. Foto: privat

Petershagen/Ovenstädt (pa). Nachdem sich die TuSPO-Seniorenmannschaften schon seit Ende Mai in der Sommerpause befinden, haben die Jugendteams der JSG teiweise noch bis Mitte Juni ihre letzten Saisonspiele zu absolvieren. Nach der Sommerpause wird sich für die Mädchen und Jungs der JSG einiges ändern. Nachdem die beiden Hauptvereine SC RW Maaslingen und TuSPO entschieden haben, die JSG aufgrund von unterschiedlichen Ausrichtungen der Jugendarbeit aufzulösen, werden ab der Saison 2024/2025 die Jugendbereiche von den beiden Vereinen jeweils in Eigenregie organisiert. „Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten sehr viel mit der zukünftigen Jugendausrichtung im TuSPO beschäftigt“, heißt es aus dem Verein. Federführend durch Sven Zilewitsch als Jugendvorstand wurden die Weichen gestellt, um ab der neuen Saison durch engagierte Trainer, die Weiterentwicklung der Kinder und Jugendlichen im TuSPO voranzutreiben. „Dabei setzen wir vor allem auf etablierte Trainer, die sich klar zu den Werten unseres Vereins bekennen. Viele von ihnen waren schon in den letzten Jahren in der JSG aktiv und gehen nun den Weg mit den Kindern teilweise in die höheren Alterklassen weiter. Andere wiederum starten mit Erfahrung aus dem Seniorenbereich erstmalig als Trainer im Jugendfußball. Wir freuen uns sehr, dass wir somit den Kindern in den Altersklassen von der B-Jugend bis zur F-Jugend eine Möglichkeit bieten, ihre fußballerische Leistung zu verbessern und ihnen in unserem Vereinsumfeld gemeinschaftliche Werte zu vermitteln. Dabei können wir in vielen Altersklassen sogar zwei Mannschaften stellen, sodass auf das jeweilige Leistungsvermögen der Kinder optimal eingegangen werden kann, um diese zu verbessern.“ In Abstimmung mit SC RW Maaslingen wird TuSPO auf die Meldung einer A-Jugend in der Saison 2024/2025 verzichten. In diesem Zusammenhang hat Maaslingen dem Bezirksliga-Startrecht der TuSPO C-Jugend zugestimmt, sodass der Verein in dieser Altersklasse weiterhin eine Mannschaft in der Bezirksliga stellen wird. „Die neue Bewerbungs-Regelung des DFB für die D-Jugend hat leider dazu geführt, dass neben dem TuSPO auch kein anderer Verein aus dem Kreis Minden, eine D-Jugend in der Bezirksliga stellen wird. Somit werden bis auf die C-Jugend im Bezirk alle Jugendklassen des TuSPO in der Saison 2024/2025 auf Kreisebene starten“, erzählt der Jugendvorstand. „Wir möchten als TuSPO an die erfolgreiche Arbeit der JSG anknüpfen. Durch ehrenamtliche Eltern, Vereinsmitglieder und aktive Spieler möchten wir dafür sorgen, dass wir den Kindern über ihre Jugendzeit und darüber hinaus ein attraktives Angebot im Bereich Fußball bieten können. Wir möchten sie fördern und aktiv für das Vereinsleben begeistern, sodass wir als Verein über Altersgrenzen hinweg näher zusammenrücken können.“

Jubiläumswochenende

In diesem Jahr feiert der TuSPO außerdem sein 100-Jähriges Jubiläum und lädt aus diesem Anlass zu einem Festwochenende für Jedermann auf den Sportplatz in Ovenstädt ein. Gestartet wird am Samstag, den 29. Juni ab 11 Uhr mit einem Fußball Schnupperkurs sowie einem Bouleturnier. Sportlich geht es auch ab 13 Uhr beim Elfmeterturnier weiter. Beim Public Viewing ab 18 Uhr können Fußballfans das EM-Spiel live verfolgen. Im Anschluss sorgt DJ Floriie ab 20 Uhr im festlich geschmückten Festzelt bei der Sportgala für Stimmung unter den Besuchern. Der Sonntag startet mit einem Sportler Frühshoppen ab 10 Uhr. Der Nachmittag stehen die Kulturvereinen der Stadt im Fokus: Ab 14 Uhr können sie sich beim Spiel ohne Grenzen messen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.