An den Adventssonntagen wird die Mühle am neuen Standort stimmungsvoll beleuchtet. Foto: privat

Umzug geschafft: Windmühle Neuenknick an neuem Standort

Neuenknick (kri). Ziemlich genau elf Monat war Neuenknick „mühlenlos“. Nun ist Bockwindmühle auf dem mit 79 Metern höchsten Punkt der Stadt Petershagen neben dem Schießstand am Lusebrink wieder aufgebaut worden. Die Mühlengruppe um Heiko Blome, Achim Buschke, Stefan Wiesinger und Lars Windheim als Teil der Kulturgemeinschaft freuen sich über den reibungslosen Umzug: „Es gab nichts, dass nicht geklappt hat. Wir haben uns sehr über die Unterstützung und den Zusammenhalt im Dorf gefreut. Viele haben ehrenamtlich mitgeholfen.“
Im Mai 2020 hatte der Mühlenverein des Kreises Minden-Lübbecke die Neuenknicker Bockwindmühle erworben. Im Rahmen des Umzugs erfolgte zunächst eine Wartung und Instandsetzung der einzelnen Teile am Mühlenbauhof in Frille, bevor neue Flügel an der Mühle montiert und das Dach mit neuen Schindeln eingedeckt wurde. Jetzt erstrahlt sie am Lusebrink in neuem Glanz. Für die Mühle war es aber nicht der erste Umzug: Die im Jahr 1747 in Warmsen erbaute Bockwindmühle zog bereits 1899 von seinem niedersächsischen Ursprungsstandort nach Neuenknick.

Freuen sich über den erfolgreichen Umzug: Heiko Blome (v.l.) Achim Buschke, Stefan Wiesinger und Lars Windheim. Foto: Krischi Meier

Doch so ganz abgeschlossen sind die Arbeiten noch nicht: Die Feinarbeiten im Inneren zur Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit erfolgen jetzt noch im Winter.
Die Mühlengruppe hat für das umliegende Gelände zudem weitere Pläne für die Zukunft: Es soll noch eine Remise als Überdachung für Sitzgelegenheiten gebaut werden. Schon jetzt hat sich der Bereich am Lusebrink mit dem Schützenhaus, dem Festplatz, dem Spielplatz und der Mühle zu einem echten Dorfmittelpunkt entwickelt.
„Wir stehen noch ganz am Anfang und wollen uns und die Mühle in nächster Zeit stetig weiterentwickeln“, erzählt die Neuenknicker Mühlengruppe. Als erster großer Programmpunkt ist am 13. Mai ein Dorftag mit der offiziellen Einweihung der Bockwindmühle am neuen Standort geplant. „Geplant ist ein Gottesdienst am Morgen und ein Tag voller Programmpunkte für Jung und Alt“, kündigen sie an. „An den Mühlentagen wir es bei uns natürlich auch etwas zu erleben geben.“ Aktuelles und weitere Informationen werden zudem auch auf der Internetseite unter www.bockwindmuehle-neuenknick.de veröffentlicht.

Anzeige