Samstag, 22. Juni 2024

Anzeige

Uniper plant gemeinsam mit NGEN den Bau eines Batteriespeichers in Petershagen

Uniper plant gemeinsam mit NGEN den Bau eines Batteriespeichersystems am Kraftwerksstandort Heyden, das bereits im Jahr 2025 in Betrieb gehen soll.
Jan Taschenberger (COO New Green Power & Gas, Uniper SE, v.l.) und Roman Bernard (CEO of NGEN GROUP). Foto: Uniper SE

Lahde (pa). Uniper plant gemeinsam mit NGEN, einem führenden Anbieter von Energielösungen, den Bau eines Batteriespeichersystems am Kraftwerksstandort Heyden in Petershagen. Das Batteriespeichersystem mit einer Kapazität von 50 MW/100 MWh soll im Jahr 2025 in Betrieb gehen.

Die Partnerschaft zwischen Uniper und NGEN unterstreicht das gemeinsame Bekenntnis zu Innovation und Nachhaltigkeit sowie das Engagement für den Ausbau der erneuerbaren Energieinfrastruktur in Deutschland. Energiespeichersysteme ermöglichen eine effizientere Nutzung aller Erzeugungsanlagen, die Strom in das lokale Netz einspeisen, da der Strom gespeichert und bei Bedarf genutzt werden kann. Sie erleichtern die Integration erneuerbarer Energiequellen, indem sie die Schwankungen der erneuerbaren Energien ausgleichen und eine zuverlässige, sowie flexible Stromversorgung gewährleisten. Auf diese Weise tragen sie auch zur Verbesserung der Netzstabilität bei.

Jan Taschenberger, COO New Green Power & Gas, Uniper SE: „Wir freuen uns, dieses Projekt mit NGEN zu realisieren. Die Energiespeicherung spielt für den Ausbau des grünen Portfolios in der Strategie von Uniper eine wichtige Rolle. Wir werden eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der Energiezukunft in Deutschland spielen, indem wir Spitzentechnologie und Know-how für die Entwicklung nachhaltiger Lösungen nutzen.“

Anzeige

 

Diese Zusammenarbeit stellt einen bedeutenden Fortschritt für NGEN auf dem deutschen Markt dar. Die ehrgeizige Strategie von NGEN sieht vor, bis 2028 bis zu 1 GW an Batteriespeichersystemen in ganz Deutschland zu installieren und zu verwalten, was das Engagement des Unternehmens für die Weiterentwicklung der Energiespeichertechnologie und die Förderung des Übergangs zu erneuerbaren Energiequellen unterstreicht.

Roman Bernard, CEO of NGEN GROUP: „Wir freuen uns sehr, mit Uniper an dem Batteriespeicherprojekt in Petershagen zusammenzuarbeiten und somit unsere Präsenz am deutschen Markt zu stärken. Diese strategische Zusammenarbeit wird uns in die Lage versetzen, Innovationen voranzutreiben, den Einsatz von erneuerbaren Energien zu beschleunigen und zu einem widerstandsfähigeren und nachhaltigeren Energiesystem in Deutschland beizutragen. Das Projekt stellt einen bedeutenden Schritt in unserem Engagement für die Verbesserung von Energiespeicherlösungen dar und verdeutlicht unsere Ambitionen, die Ziele der Energiewende in Deutschland zu unterstützen.“

Das könnte Sie auch interessieren