Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

PetershagenAuf der L 770 sind am Donnerstag bei einem Auffahrunfall zwei Personen verletzt worden. Beide Personen musste ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen 16.50 Uhr befuhren eine 37-Jährige und ein 16 Jahre alter Jugendlicher in einem Mercedes die L 770 in Richtung Lahde. Zu dieser Zeit gab es zwischen der Weserbrücke und dem Schleusenkanal in selber Richtung aufgrund des Berufsverkehrs Rückstauungen. Diese bemerkte die Fahrerin aus Minden offenbar zu spät und versuchte noch, um einen Auffahrunfall zu vermeiden, nach rechts auf den Seitenstreifen auszuweichen. Dort stand ein zuvor verunfallter Wagen einer 27 Jahre alten Fahrerin aus Petershagen mit eingeschalteter Warnblinkanlage. In der Folge kam es zur Kollision der beiden PKWs. Beide Insassen des Mercedes wurden durch die Wucht des Aufpralls verletzt und mussten durch die alarmierten Rettungskräfte zur weiteren Behandlung ins Klinikum Minden gebracht werden. Die 27-jährige Fiat-Fahrerin blieb unverletzt. Sie hatte sich aus Sicht der Beamten richtig verhalten und ihren Wagen nach dem Erstunfall verlassen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 16.000 Euro.

Text: Polizei Minden-Lübbecke, Symbolfoto: Krischi Meier