Sonntag, 14. April 2024

Anzeige

Vorfreude auf den Start von PetraSolara

Die Fährsaison 2023 startet am 1. April um 10 Uhr. Das erste „Event“ ist das „Pachtbrote verteilen“ am 14. Mai in Hävern am Hof Holthöfer.

Foto: privat

Windheim (pa). Zur Zeit sieht es an den Fährstellen noch sehr verwaist aus: Das Gras ist leicht gelb-grünlich, die Bäume und Sträucher sind kahl, die Anlegestellen sind von dem leichten Hochwasser Anfang Januar schlammig und die Weser fließt so dahin. Vereinzelt sieht man Spaziergänger, oft mit Hund — die Weser hat auch so ihre Anziehungskraft. Noch befinden sich Fähre „PetraSolara“ und der Stilllieger „Hävern“ mit den aufgebauten Solarelementen im „Trockendock“ in Jössen, wo sie letzte Verschönerungen bekommen. Die neuen Batterien sind eingebaut und bald kommen die Schiffe wieder ins Wasser, um an ihren Bestimmungsort zu fahren, wo sie für die nächste Sommersaison ihre Arbeit verrichten — Hävern und Windheim zu verbinden. Die letzte Saison 2022 war besonders, denn es war das 20-jährige Jubiläumsjahr. Darauf sind der Vorstand und die Vereinsmitglieder des Fährvereins Hävern-Windheim sicher zu Recht stolz. Über 400 Mitglieder zählt der Verein, von denen rund 70 Personen ehrenamtlich als Fährführer oder Fährassistent mit Begeisterung ihren Dienst zu selbst gewählten Zeiten und Umfang verrichten. Die Anerkennung wurde der Institution Fähre vor ein paar Jahren als Ehrenamtspreis (1. Platz) von der Stadt Petershagen zuteil und später auch vom Kreis Minden-Lübbecke (3. Preis).  Froh ist der Verein, dass der Fährbetrieb bisher unfallfrei verlaufen ist. Sicherheit hat höchsten Stellenwert. Das Straßenfest zum 20-jährigem Jubiläum im August letzten Jahres in Windheim und Hävern hat gezeigt, wie viele Menschen Anhänger der Fähre sind. An diesem Tag wurden 1.062 Fährgäste gezählt, an der Fähre war „der Bär los“. In der gesamten Saison 2022 waren es 15.957 Gäste. Kritiker und Skeptiker dem Projekt Fähre gegenüber scheint es nicht mehr zu geben. Etliche der anfänglichen Gegner schätzen und nutzen die Fähre. Vielleicht sind einige inzwischen „Fans“ geworden — das wäre wünschenswert. Das disziplinierte Verhalten der Fährgäste zeigt, dass Menschen und Vogelwelt durchaus wertschätzend und rücksichtsvoll miteinander kommunizieren können. Alle erfreuen sich an der Weser, den Weserwiesen und der Natur. Die Fährsaison 2023 startet am 1. April um 10 Uhr. Das erste „Event“ ist das „Pachtbrote verteilen“ am 14. Mai in Hävern am Hof Holthöfer. Die Fährzeiten und weitere Informationen gibt es in den Flyern, die an vielen Stellen ausliegen oder der Homepage des Fährvereins unter www.petrasolara.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Uchte

Spende an Kinderkrankenpflege

Beim Mahnfeuer in Uchte kam ein Überschuss zusammen, der nun als Spende an eine Kinderkrankenpflegeeinrichtung übergeben wurde.