Stimmungsvoll rund um die Kirche – Weihnachtsmarkt Friedewalde

Friedewalde. Wenn Friedewalde in die Adventszeit startet, gehört der traditionelle Weihnachtsmarkt einfach dazu. In diesem Jahr lädt die Gruppe „Handwerk & Handel“ am 2. Dezember zum stimmungsvollen Trubel ein. Los geht es um 12 Uhr. Die Besucher erwartet eine große Auswahl an Produkten wie Socken, selbstgemachte Pralinen, Honig oder auch Weihnachtsgestecke, Körnerkissen und vieles mehr. Erstmalig stehen die 40 Weihnachtsmarktstände direkt um die Kirche herum, wovon sich die Ausrichter noch mehr Gemütlichkeit versprechen. Wer sich zwischendurch ein wenig aufwärmen möchte, ist im Gemeindehaus willkommen, wo der Heimatverein Kaffee und Kuchen serviert. Das kulinarische Angebot reicht an diesem Tag aber noch weiter: Bratwurst, Pommes, Stippgrütze und viele andere Köstlichkeiten – natürlich auch der „Freiwöhler Schwatten“ und Glühwein – stehen auf der umfangreichen Speisekarte.

Unterhaltung für die jüngsten Gäste bieten neben dem Ponyreiten die Bastelaktionen des CVJM im Gemeindehaus, wo auch Luftballons modelliert werden. Währenddessen können die „Großen“ in aller Ruhe das breitgefächerte Weihnachtsmarkt-Sortiment in Augenschein nehmen. Pastor Salberg lädt ab 14 Uhr zu einer gemeinsamen Andacht in die Kirche ein. Mit von der Partie sind dort Mädchen und Jungen vom Kindergarten Friedewalde. Musikalisch rundet der Posaunenchor das stimmungsvolle Geschehen ab. Mit Einbruch der Dunkelheit steigt die Spannung rund um die Friedewalder Kirche: Der Besuch des Weihnachtsmannes krönt – zumindest für die Kinder – auch in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt.

Text: Petershäger Anzeiger/Silke Schmidt, Foto: Sebastian Kanning