Werken mit Draht, Glasscherben und Perlen – Ferienprogramm für Kinder in der Glashütte Gernheim

Petershagen. Freie Plätze meldet das LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim für zwei kreative Ferienworkshops. An zwei Donnerstagen (15.8. und 22.8.) können Kinder ab acht Jahren im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) jeweils von 10 bis 16 Uhr aus Draht, Scherben und Perlen ein Modell des Gernheimer Glasturms nachbauen.  In den Pausen gibt es kleine Snacks und Getränke. Die Kosten betragen 15 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter glashuette-gernheim-anmeldung@lwl.org oder telefonisch (05707 9311 13).

Die Kinder erkunden an den Ferientagen zunächst das Museum und nehmen besonders den Turm unter die Lupe. In der Werkstatt konstruieren sie nach eigenem Geschmack aus Maschendraht, Transparentpapier, Perlen und Glasscherben den Gernheimer Glasturm von 1826. So entsteht aus verschiedenen Materialien ein ganz persönliches Kunstwerk.

Text: LWL, Foto: LWL/Ackenhausen