Jörn Pralle (Beisitzer, v.l.), Hans-Jürgen Büsing (stellv. Kassenwart), Heinrich Linnemeier (stellv. Schriftführer), Heiko Reinking (Schriftführer), Axel Knoerig (MdB), Rüdiger Kaltofen (ausgeschiedener Vorsitzender), Marissa Minz (stellv. Vorsitzende), Heinrich Kruse (CDU Landtagskandidat) Es fehlen: Dennis Engelking (Vorsitzender), Torsten Bolte (Beisitzer). Foto: privat

Neuer Vorstand im CDU-Ortsverband Raddestorf gewählt

Raddestorf (pa). Nach coronabedingter zweijähriger Abstinenz fand die diesjährige  Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Raddestorf wieder in Präsenz im Gasthaus Büsching in Huddestorf statt. Der Vorsitzende Rüdiger Kaltofen begrüßte nach einem kleinen Imbiss neben den heimischen CDU-Mitgliedern auch MdB Axel Knoerig und den neugewählten CDU-Landtagskandidaten Heinrich Kruse, die der Einladung ebenfalls gefolgt waren. In seinem Jahresrückblick zog Kaltofen eine positive Bilanz der zurückliegenden Kommunalwahl, konnte sich die Raddestorfer CDU doch als stärkste Partei in der Gemeinde erneut behaupten und ist somit wieder mit acht Ratsmitgliedern im Gemeinderat und weiteren zwei Mandatsträgern im Samtgemeinderat vertreten. Den Erfolg der Kommunalwahl, bei der Kaltofen auch seine eigene Wahl zum Samtgemeindebürgermeister einschloss, führte der Vorsitzende auf einen gemeinsamen und geschlossenen Wahlkampf der CDUler zurück. Die anlässlich der Kommunalwahl stattfindende Radtour durch die Gemeinde Raddestorf, als auch der „Dämmerschoppen“ unter Teilnahme von MdB Axel Knoerig hätten ebenso ihren Teil dazu beigetragen. 

Anzeige

 

Bei den Vorstandswahlen verabschiedete sich Rüdiger Kaltofen dann als Vorsitzender des Ortsverbandes und stand vor dem Hintergrund seiner Wahl zum Samtgemeindebürgermeister nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Seine Nachfolge tritt sein bisheriger Stellvertreter, Dennis Engelking aus Westenfeld an. Dieser wiederum wird nun durch die neugewählte Marissa Minz aus Harrienstedt vertreten. Erneut in den Vorstand wurden Heinrich Eickhoff als Kassenwart, stellv. Kassenwart Hans-Jürgen Büsing, Schriftführer Heiko Reinking sowie stellv. Schriftführer Heinrich Linnemeier gewählt. Einstimmig erfolgte zudem die Wahl für die neuen Beisitzer Torsten Bolte und Jörn Pralle.

MdB Axel Knoerig berichtete aus der aktuellen Bundespolitik und hierbei insbesondere zu den Entscheidungen, Auswirkungen und Folgen, die mit dem aktuellen Krieg in der Ukraine zusammenhängen. Als neuer CDU Landtagskandidat stellte sich Heinrich Kruse aus Nendorf dem Gremium vor. Er machte bei seiner Vorstellung deutlich, dass eines seiner zentralen Themen die „Stärkung des ländlichen Raumes“ ist. Ziel sei es zunächst, den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern, mit dem Bürger ins Gespräch zu kommen und seine Politik an die Frau und an den Mann zu bringen.