Samstag, 13. Juli 2024

Anzeige

Vereinsübergreifender Zusammenhalt beim Jugend-Cup 2023

Zum diesjährigen Jugend-Cup lud der Reitverein "von Lützow" Herford Jugend-Mannschaften aus umliegenden Kreisreiterverbänden ein.

Foto: Karin Tausch

Region (pa). Zum diesjährigen Jugend-Cup lud der Reitverein “von Lützow” Herford Jugend-Mannschaften der Kreisreiterverbände Gütersloh, Herford, Lippe und Minden-Lübbecke sowie des Stadtreiterverbands Bielefeld ein. Der Jugend-Cup fordert nicht nur Dressur- und Springreiten (auf E-Niveau), sondern auch sportliche Fitness bei einem 1.000 Meter-Lauf und breites Wissen für den Theorietest mit 20 Fragen rund ums Pferd. Jennifer Sülwald stellte für den Kreisreiterverband Minden-Lübbecke in ihrer Funktion als Beauftragte für den Leistungssport drei Mannschaften zusammen. „Zielsetzung des Jugend-Cups neben dem sportlichen Vergleich ist auch der Spaß mit und um den Reitsport sowie die Förderung des Teamgeistes“, erklärt sie. „Ich habe bei der Einteilung der Teams besonders auf eine vereinsübergreifende Zusammensetzung geachtet.“ Belohnt wurden die Teilnehmerinnen mit den Plätzen eins, zwei und neun in der Mannschaftswertung, sowie dem Sieg von Emily Schreiner in der Einzelwertung und weitere gute Platzierungen vieler Reiterinnen unter den ersten zwölf. Während der gemeinsamen Trainingsphase und am Turniertag sind vereinsübergreifende Kontakte und Freundschaften unter den Teilnehmerinnen und Eltern entstanden. „Wenn eine solche Veranstaltung Kinder und Eltern begeistere, sei für die Zukunft des Reitsports viel gewonnen“, resümiert Jennifer Sülwald rückblickend. Der Kreisreiterverband Minden-Lübbecke trat an mit Johanna Mia Eleen Müller (RFV Espelkamp), Lilly Bode (RFV Großer Weserbogen), Maxime Wankelmann, Kim Jonna Fuchs und Laila Celine Schmidt (alle RV Destel), Anna Usselmann und Emily Schreiner (RV Friedewalde), Mina Sophie Hildebrandt (RV Frotheim-Isenstedt), Carolin Kruse, Isabel Tausch und Joy Watermann (alle RV Hille). Trainer waren Jennifer Sülwald, Ann-Kathrin Wilmsmann, Jannick Wolf und Dirk Meyer.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren