D-Jugend der JSG POM startet neue Saison in der Bezirksliga

Petershagen. Nach dem Saisonabbruch aufgrund der Corona-Pandemie schaut die Jugendspielgemeinschaft Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen nun erwartungsvoll der neuen Saison entgegen. Die Meisterschaft ging nach Wertung mit der Quotientenregel an die D1-Jugend der JSG, die damit in die Bezirksliga aufgestiegen ist. „Wir hätten die Spielzeit aber lieber auf dem Platz entschieden“, kommentiert Trainer Michael Schulz.

Die im Sommer 2012 gegründete JSG Petershagen-Ovenstädt/Maaslingen konnte in den vergangenen Jahren schon einige Kreismeisterschaften oder Kreispokalsiege in den verschiedenen Altersklassen feiern, doch der gelungene Aufstieg ist nochmal ein besonderer Lohn für die gute Jugendarbeit der letzten Jahre. „In der D-Jugend haben wir aktuell 45 Kinder und starten insgesamt mit 13 Jugendmannschaften in die neue Saison“, berichtet Friedrich „Mause“ Büsing und freut sich über den Nachwuchs. „Wir sind auch in den nächsten Jahren sehr gut aufgestellt.“

Das Trainerteam der D-Jugend wurde mit Friedrich „Mause“ Büsing, Christian Kruse (beide zuvor E-Jugend), Jon Jürgens (zuvor F-Jugend) und Laura Schön (zuvor SVKT), sowie dem Athletiktrainer Wolfgang Bauch und dem zusätzlichen Torwarttrainer Jannik Thomae noch einmal aufgestockt. Bevor Anfang September die neue Saison startet, standen verschiedene Trainingseinheiten, ein Boot Camp sowie einige Freundschaftsspiele gegen den SV Rödinghausen U12, den VfL Bückeburg, den FC Preußen Espelkamp und den SC Hemmingen-Westerfeld auf dem Programm. Die JSG freut sich auf das Abenteuer in der Bezirksliga und setzt sich den Klassenerhalt als Saisonziel, denn auch in den jüngeren Jahrgängen steckt in den nächsten Jahren großes Potential. „Wir haben ein tolles Team in der Jugendarbeit. Wir haben Schritt für Schritt neue Erfolge verzeichnen können, das motiviert einfach“, erzählt Michael Schulz und hofft, auch in dieser Saison die Ziele der Mannschaft wieder erreichen zu können.

 Text und Foto: Krischi Meier

Anzeige