Seminargruppe 2 unter Leitung von Kolyn Thane: Hintere Reihe v. l.: Marlon Pechnik (Turn- u. Sportverein Hahlen 1945 e. V.), Lennart Mielke (Westdeutscher Tischtennis-Verband e. V.), Paul Melchin (Westdeutscher Tischtennis-Verband e. V.), Katia Leta (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Leon Winkel (Gemeindesportverband Hüllhorst e. V.), Moritz Westerhoff (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Bjarne Schäkel (Turn- u. Sportverein Hahlen 1945 e. V.) Mittlere Reihe v. l.: Megan Hutchinson (Sport-Club Herford e. V.), Laura Gotfrid (DJK Dom Minden e. V.), Carina Kleinhof (1. Volleyballclub Minden e. V.), Mailine Joelle Bräucker (Bünder Turnverein Westfalia von 1862 e. V.), Carolin Meyer (Bünder Turnverein Westfalia von 1862 e. V.), Nele Lina Greiner (1. Paderborner Schwimmverein von 1911 e. V.), Kevin Kroos (Turnverein Lemgo von 1863 e. V.), Levin Güzelel (Sport-Club Herford e. V.) Vordere Reihe v. l.: Kolyn Thane, Erik Schmidtke (SV Büren 21 e. V.), Ben Edelmann (Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e. V.), Jeremy Tiemann (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Noah Braun (Turnverein 1875 Paderborn e. V.), Eray Gürel (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Fynn Lohrenz (Westdeutscher Tischtennis-Verband e. V.)

Orientierung und Bildung durch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Kreissportbund Minden-Lübbecke: 44 Junge Menschen werden in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr durch die Koordinierungsstelle der Sportjugend im Mühlenkreis begleitet.
Minden-Lübbecke (Pa). Nach dem Schulabschluss beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Für einen ganz besonderen Weg haben sich dabei gleich mehrere junge Menschen entschieden. Diese jungen Erwachsenen absolvieren ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport, um sich beruflich zu orientieren, einen Überblick zu verschaffen und dazu noch weiterzubilden. Seit September sind 44 Freiwilligendienstleistende in den Sportvereinen in Minden-Lübbecke und benachbarten Kreisen im Einsatz. Zu ihren Aufgabenbereichen gehören vorrangig die Gestaltung und Durchführung von Sportangeboten sowohl im eigenen Sportverein, im offenen Ganztag, in Kindertagesstätten oder die Organisation von Festen und Veranstaltungen. Dabei steht der Umgang mit Menschen, insbesondere mit Kindern im Fokus. Begleitet und unterstützt werden die Freiwilligendienstleistenden, neben ihren Ansprechpartnern in den Einsatzstellen auch vom Kreissportbund Minden-Lübbecke. Die Koordinierungsstelle im KSB betreut bereits seit 2015 Freiwilligendienstleistende im Mühlenkreis.

Seminargruppe 1 unter Leitung von Marten Neppert: Hintere Reihe v. l.: Lasse Franz (TSV Grün-Weiß Dankersen-Minden e. V. 1924), Daniel Penner (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Lucas Bernhard (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Hendrik Meierernst (FC Preußen Espelkamp e. V.), Jan Niklas Koehler (Stadtsportverband Rahden), Nils Malte Büschenfeld (Gemeindesportverband Hüllhorst e. V.), Marten Neppert
Mittlere Reihe v. l.: Imke Topp, Lara Große-Dunker (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Finja Kleine (Spielvereinigung Kutenhausen-Todtenhausen 07 e. V.), Jan Niklas Koblitz (Spielvereinigung Kutenhausen-Todtenhausen 07 e. V.), Anne Schlüter (Stadtsportverband Rahden), Madita Hülshorst (Stadtsportverband Rahden), Maris Joel Horstmann (Gehlenbecker Turn- u. Sportverein 1945 e. V.), Lion Marcel Enes (Stadtsportverband Rahden)
Vordere Reihe v. l.: Florentin Liebelt (Stadtsportverband Rahden), Shari Reupsch (1. Volleyballclub Minden e. V.), Fjona Haxhiu (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Chiara Proß (TuS Minderheide von 1895 e. V.), Laura Meier (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Johanna Sophie Römer (Stadt Lübbecke Dezernat 1), Marvin Buhrmester (Jugendspielgemeinschaft LIT 1912 e. V.), Justin Windmann (FC Preußen Espelkamp e. V.), Mikkel Wandtke (Jugendspielgemeinschaft LIT 1912 e. V.)

Neu ist in diesem Bildungsjahr, dass die Begleitung von 22 auf 44 Freiwilligendienstleistende angestiegen ist. Denn eine zweite Seminargruppe hat sich erfolgreich neben der bereits seit vielen Jahren bestehenden Gruppe etabliert. Um eine optimale Begleitung aller Freiwilligendienstleistenden in der Region zu garantieren, wurde das Team des Kreissportbundes um Kolyn Thane erweitert. Die 25-Jährige hat vor Jahren selbst ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport absolviert und unterstützt seit 2019 den Kreissportbund an der Seite von Marten Neppert bei der Seminararbeit. Die gelernte Grundschullehrerin sieht nun in der pädagogischen Leitung der zweiten Seminargruppe die Chance junge Erwachsene in dieser sensiblen Lebensphase zu unterstützen. Innerhalb des Freiwilligen Sozialen Jahres nehmen die jungen Erwachsenen an insgesamt drei Seminarwochen teil. Praxisbezogene Theorie- als auch sportpraktisch geleitete Themenblöcke machen die Seminare zu einer wertvollen Unterstützung und fachlichen Begleitung im Rahmen des gesamten Einsatzjahres im Sportverein. Mitte und Ende September fanden die ersten Seminarwochen in den beiden FSJ-Gruppen statt. „Wir bereiten in den Einführungsseminaren die neuen Freiwilligendienstleistenden auf ihre Aufgaben in den Sportvereinen vor. Es geht um Sicherheit, Rechtliches, Organisatorisches, aber sie werden auch selbst aktiv, wenn sie beispielsweise kleine Spiele für Kinder entwickeln und vorstellen“, sagt Thane. „Natürlich darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Wir fördern bewusst den Zusammenhalt sowie den sozialen Austausch. Hier ist der Sport geradezu prädestiniert“, berichtet Neppert. Untergebracht sind die Seminargruppen im integrativen Gästehaus „Alte Lübber Volksschule“ in Hille-Oberlübbe. Für praktische Einheiten stehen Sporthallen der Gemeinde Hille sowie der Stadt Lübbecke zur Verfügung.

Anzeige