Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

Siebte Pflanzaktion am Landschaftssee in Uchte

Am 25. April, dem "Tag des Baumes", fand die siebte Pflanzaktion am Landschaftssee in Uchte mit vielen Akteuren statt.

Foto: privat

Uchte (pa). Am 25. April, dem „Tag des Baumes“, trafen sich nun schon zum siebten Mal viele Akteure am Uchter Landschaftssee: Förster der Niedersächsischen Landesforsten, Vertreter des Sportfischereivereins, viele Kinder und Erzieherinnen aus dem Kindergarten „Zauberland“, um einen Baum zu pflanzen. Die Kinder berichteten, dass an diesem Tag auf der ganzen Welt Bäume gepflanzt werden und wie wichtig Bäume für die Umwelt sind und uns Sauerstoff schenken. Die Mehlbeere ist 2024 zum „Baum des Jahres“ ausgewählt worden und der neue Förster der Bezirksförsterei Nienburg, Marian Liebscher, wusste viel Interessantes über diese Baumart zu berichten. Die Mehlbeere wird 15 bis 20 Meter hoch und ist in Norddeutschland noch selten zu finden. Sie kommt gut mit Hitze und Trockenheit zurecht. In Zeiten des Klimawandels wird sie in Zukunft vermehrt als Straßen- und Gartenbaum gepflanzt werden. Sie ist eine Bienenweide und im Herbst werden die roten Beeren von Vögeln und anderen Tieren gerne gefressen. Förster Wilfried Bodtke (zuständig für forstliche Förderung bei der Landwirtschaftskammer Nds) bekam beim Pflanzen des Baumes schnell Unterstützung von den Kindern. Es war wieder schön zu sehen, wie freudig die Kinder geholfen, gesungen und den Baum geschmückt haben. Die beiden Vorsitzenden des Sportfischereivereins Nico Schröder und Gerd Kujath berichteten, dass sie die jährliche Pflanzaktion gerne unterstützen und selbstverständlich die Anschaffung des Baumes und des Bestimmungsschildes übernommen haben.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.